Die Zuschauer von The Masked Singer brauchten am Dienstagabend einen langen Geduldsfaden! In Folge sechs war der Moment endlich gekommen: Die verbliebenen fünf maskierten Promis wurden im großen TV-Finale enthüllt. Unter anderem Daniela Katzenberger (34) und ihr Ehemann Lucas Cordalis (53), Fernsehkoch Nelson Müller (41) und natürlich die Siegerin dieser dritten Staffel, Sarah Lombardi (28), schlüpften aus ihren aufwendigen Kostümen. Bis es aber so weit war, vergingen sage und schreibe vier lange Stunden: War das Ende der Show um 00.30 Uhr mitten in der Woche zu spät angesetzt?

Die User auf Twitter waren sich bei dem Thema einig: Die Final-Ausgabe von "The Masked Singer" zog sich zu sehr in die Länge. Ein Zuschauer wollte es genau wissen und zählte sogar die Werbeminuten während der Live-Sendung und kam bei 70 Minuten und 30 Sekunden raus. Auch kurz bevor Sarah bereits nach Mitternacht aus dem gruselig anmutenden Skelett zum Vorschein kam, entschied sich der Sender für eine letzte, neunminütige Unterbrechung. "Nur eine ganz kurze Werbung...", unkte das Netz-Publikum schon ziemlich müde – immerhin lag vor ihm kein freies Wochenende inklusive Ausschlafen.

Am Ende war das Besondere an dem Gewinnerkostüm zudem nicht, wer sich darin verbarg – mit Sarah hatte die Mehrheit der Zuschauer schon gerechnet. Die ehemalige DSDS-Vizin ist jedoch die erste Frau, die die Trophäe mit nach Hause nehmen durfte. Staffel eins und zwei gewannen mit Max Mutzke (39) und Tom Beck (42) jeweils männliche Sänger. Das Siegesglück währte aber leider nicht allzu lange: Nur wenige Stunden nach dem Final-Marathon zerstörte Sarahs Liebster Julian Büscher (27) den Pokal im Freudentaumel.

Nelson Müller als "The Masked Singer"-Nilpferd
ProSieben/Willi Weber
Nelson Müller als "The Masked Singer"-Nilpferd
Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger als Erdmännchen im "The Masked Singer"-Finale
ProSieben/Willi Weber
Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger als Erdmännchen im "The Masked Singer"-Finale
Sarah Lombardi als Skelett im "The Masked Singer"-Finale 2020
ProSieben/Willi Weber
Sarah Lombardi als Skelett im "The Masked Singer"-Finale 2020
Ging euch das "The Masked Singer"-Finale zu lange?5398 Stimmen
5304
Dafür, dass es an einem Werktag lief, war es zu langatmig!
94
Nein, bei fünf Enthüllungen muss die Sendungen eben so lange gehen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de