Diese fiesen Kommentare gingen ihr definitiv zu weit! Am Mittwochmorgen ging Herzogin Meghan (39) mit einer traurigen Neuigkeit an die Öffentlichkeit: Vergangenen Sommer hat die Frau von Prinz Harry (36) bei ihrer zweiten Schwangerschaft eine Fehlgeburt erlitten. Im Netz erhielt die Mutter von Archie Harrison (1) für den offenen Umgang mit diesem Tabuthema aber nicht nur Unterstützung – auch Online-Hass kam der 39-Jährigen entgegen. Für Chrissy Teigen (34), die vor Kurzem ebenfalls ein Kind verloren hatte, ein absolutes No-Go...

Auf Twitter konnte die Moderatorin ihren Ärger über einen Hater kaum im Zaum halten. Der User hatte sich zuvor kritisch über Meghans Offenheit geäußert und ihr vorgeworfen, sich in den Mittelpunkt stellen zu wollen. Die Ehefrau von John Legend (41) schien von diesem Tweet jedoch absolut schockiert gewesen zu sein. "Der Preis für 'Das größte Stück Scheiße' geht heute an dich! Herzlichen Glückwunsch", schrieb sie erzürnt – löschte den Post aber kurz darauf wieder. "Entschuldigung, ich wollte ja eigentlich netter werden", entgegnete das Model daraufhin.

Im September verlor Chrissy ihren ungeborenen Sohn Jack und gab der Öffentlichkeit mit einer erschütternden Fotodokumentation einen Einblick in diese schmerzhafte Erfahrung. Seitdem offenbarten viele weitere Promi-Damen, unter anderem Kate Beckinsale (47), dass sie ebenfalls in der Vergangenheit eine Fehlgeburt erlitten hatten.

Herzogin Meghan im November 2019
Getty Images
Herzogin Meghan im November 2019
Chrissy Teigen und John Legend im Krankenhaus, 2020
Instagram / chrissyteigen
Chrissy Teigen und John Legend im Krankenhaus, 2020
Kate Beckinsale, Schauspielerin
Getty Images
Kate Beckinsale, Schauspielerin
Hättet ihr gedacht, dass Chrissy so auf den Meghan-Hate reagiert?1031 Stimmen
925
Auf jeden Fall! Ihr Kommentar war auch vollkommen gerechtfertigt.
106
Ich hätte nicht damit gerechnet, kann sie aber verstehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de