Für Fiona Erdmann (32) müsste ein Tag wohl am besten 48 Stunden lang sein. Die Dubai-Auswanderin verkündete [Artikel nicht gefunden] dass ihr erstes Kind geboren wurde. Eine Auszeit kann sie sich als Selbstständige allerdings nicht so einfach gönnen. Deshalb hat die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin neben ihren neuen Pflichten als Mutter auch beruflich einiges zu tun. Bei Promiflash gibt Fiona zu, dass das schon ab und zu an ihren Nerven zehrt.

An sich gehe es ihr sehr gut, antwortet die Influencerin auf die Frage nach ihrem Befinden. Allerdings habe sie sehr, sehr viel zu tun. Da wären ihr Sohn Leo Luan, der seine Mama braucht, der Job, die Planung für ein neues Haus, in das sie mit ihrem Nachwuchs und Partner Moe so bald wie möglich einziehen möchte, und natürlich auch der Haushalt. "Mutter zu sein, nebenbei den Haushalt zu wuppen und auch noch selbstständig zu sein und bis um vier oder fünf Uhr in der Nacht noch Nachtoffice zu machen, das ist anstrengend", erzählt Fiona. Aktuell sei sie schon ein wenig erschöpft.

Aber natürlich ist das Model zugleich überglücklich: "Man ist Mama und der Kleine ist zuckersüß. Ich bin immer wieder überwältigt, wenn ich ihn mir angucke und denke, es ist mein Sohn." Verfolgt ihr Fionas Mama-Reise im Netz? Stimmt ab!

Fiona Erdmann, Model
Instagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann, Model
Fiona Erdmann im Oktober 2020
Instagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann im Oktober 2020
Fiona Erdmann, Model
Instagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann, Model
Verfolgt ihr Fionas Mama-Reise auf Instagram?248 Stimmen
85
Ja, das schaue ich mir immer gerne an.
163
Eher weniger.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de