Jeannie Mai (41) hat sich noch nicht vollständig von ihrer Krankheit erholt. Die Moderatorin brach ihre Dancing with the Stars-Teilnahme vor ein paar Wochen ab, weil sie an einer Epiglottitis, einer Entzündung des Kehldeckels litt. Aufgrund der Erkrankung musste sich die Verlobte von Jeezy (43) einer Notoperation unterziehen. Mittlerweile befindet sich die US-Amerikanerin wieder auf dem Weg der Besserung – hat aber noch mit den Folgen des Eingriffs zu kämpfen: Sie hat durch die Strapazen einiges an Gewicht verloren.

"Ich bin sehr geschwächt gerade. Sehr, sehr geschwächt und richtig müde. Ich bin ziemlich untergewichtig und unterernährt", gibt Jeannie im Gespräch mit People zu. Sie habe seit ihrer Einlieferung ins Krankenhaus vor ein paar Wochen umgerechnet fast sieben Kilogramm abgenommen. Der Grund dafür sei die Bettruhe gewesen – und, dass sie nach dem Eingriff Probleme mit der Ernährung gehabt hätte. "Ich konnte zwei Wochen lang gar nichts essen, also wurde ich durch eine Sonde ernährt", schildert sie.

Im Anschluss habe sie sich eine Zeit lang nur von kalter Suppe und Säften ernährt, doch mittlerweile esse sie wieder mehr. So greife sie zum Beispiel zu Haferbrei oder Knödeln. Abgesehen vom Essen gehe es ihrem Kehlkopf den Umständen entsprechend ebenfalls besser. "Ich kann nicht schreien, aber ich kann sprechen", erklärt sie.

Jeannie Mai und Jeezy im Oktober 2020
Getty Images
Jeannie Mai und Jeezy im Oktober 2020
Jeannie Mai im November 2020
Instagram / thejeanniemai
Jeannie Mai im November 2020
Jeannie Mai, Ex-"Dancing with the Stars"-Kandidatin
Instagram / thejeanniemai
Jeannie Mai, Ex-"Dancing with the Stars"-Kandidatin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de