Mark Forster (37) muss mit seinem The Voice of Germany-Allstar schimpfen! Der Deutsch-Pop-Star konnte sich in den Battles ein altbekanntes Talent für sein Team sichern: Maciek, der auch 2019 angetreten war, kam durch einen Steal-Deal zurück in die Reihen des "Übermorgen"-Interpreten. Doch bei den Proben für die Sing-Offs kam es dann zu einem unangenehmen Moment: Maciek konnte seinen Text nicht – und patzte vor Mark und Gast-Coach Joy Denalane (47)!

In der finalen Runde vor den großen Liveshows sollte der gebürtige Pole den Song "Flugmodus" von Clueso (40) performen. Bei der Probe mit seinem Mentor und der Soul-Sängerin tauchte der 26-Jährige dann aber mit einem Spickzettel auf – und konnte das Lied eher schlecht als recht vorsingen. Sein Coach war davon gar nicht begeistert: "Das ganze Team kommt und alle können den Text und es kommt einer, der kann den Text nicht. Und grade wenn es jemand wie du ist, der hier seine zweite Chance hat und die ja nutzen will. Du bist einfach nicht gut genug vorbereitet, um mit uns daran zu arbeiten!", schimpfte Mark. Joy stimmte ihm zu: "Man kommt einfach nicht unvorbereitet!"

Bei seinem Auftritt konnte Maciek am Sonntagabend schlussendlich aber abliefern: Ohne einen einzigen Hänger schmetterte er den Track runter. Doch überzeugte er damit Mark von sich? Erst am Donnerstag wird aufgelöst, ob der Singer-Songwriter einen Hot-Seat bekommt – oder der Traum vom Halbfinale für ihn geplatzt ist.

"The Voice of Germany"-Kandidat Maciek bei den Blind Auditions
ProSiebenSAT.1
"The Voice of Germany"-Kandidat Maciek bei den Blind Auditions
Joy Denalane, Musikerin
Getty Images
Joy Denalane, Musikerin
Mark Forster, "The Voice of Germany"-Coach
Instagram / markforsterofficial
Mark Forster, "The Voice of Germany"-Coach
Denkt ihr, dass Maciek einen Hot-Seat bekommt?186 Stimmen
91
Auf jeden Fall. Nochmal lässt Mark ihn nicht in die Sing-Offs gehen!
95
Nee, das hat er sich leider vermasselt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de