Ivanka Trump (39) stürzt auf der Beliebtheitsskala ganz schön ab. Die Tochter des noch amtierenden US-Präsidenten Donald Trump (74) arbeitet an der Seite ihres Vaters als Beraterin. Doch ein Ende dieser politischen Aktivität ist in Sicht: Nach den Wahlen im November, bei denen sich Trump seinem Herausforderer Joe Biden (78) geschlagen geben musste, werden die Dienste des ehemaligen Models im Weißen Haus in Washington, D.C. nicht länger benötigt. Das bedeutet, sie könnte zusammen mit ihrer Familie zurück in ihre Heimatstadt New York ziehen – doch das sähen viele Bewohner des Big Apple überhaupt nicht gern!

Wie unter anderem The Sun berichtet, hat die High Society der Millionenstadt keine Lust, Ivanka wieder in ihren Reihen zu begrüßen. Der Ruf der Unternehmerin hat durch ihren kontroversen Politiker-Vater und ihre Arbeit im Weißen Haus ganz schön gelitten. Vor der Amtsübergabe vor vier Jahren sah das noch anders aus: Ivanka war auf allen möglichen Events unterwegs und gemeinsam mit ihrem Mann Jared Kushner (39) ein gern gesehener Gast.

Die Comedians Jason Selvig und Davram Stiefler haben ihrem Unmut über eine mögliche Rückkehr der Blondine ebenfalls Luft gemacht – sind dabei aber einen Schritt weitergegangen und haben eine skurrile Plakat-Aktion gestartet: In den Straßen von Manhattan hängen zahlreiche Poster, auf denen das Gesicht der 39-Jährigen prangt – samt den Worten: "Nicht erwünscht."

Ivanka und Donald Trump, Januar 2020
Getty Images
Ivanka und Donald Trump, Januar 2020
Ivanka Trump, 2015
Getty Images
Ivanka Trump, 2015
Ivanka-Trump-Plakat in New York
Instagram / tglnyc
Ivanka-Trump-Plakat in New York
Denkt ihr, Ivanka kehrt mit ihrer Familie nach New York zurück?762 Stimmen
457
Ja, es ist schließlich ihre Heimat.
305
Nee, der Gegenwind der New Yorker ist zu krass.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de