Jahrelang versteckte sie ihren erdrückenden Kummer! Seit sie 13 Jahre alt war, stand LeAnn Rimes (38) im Rampenlicht – und ist auch heute noch ein gefeierter Star. Die Sängerin landete unzählige Hits, gewann bereits als Teenager ihre ersten Grammys und übte sich auch schon im jungen Alter als Schauspielerin. Doch der frühe Ruhm scheint dem Popstar nicht gutgetan zu haben: Jetzt berichtet LeAnn, dass sie 15 Jahre lang an Depressionen litt, bevor sie sich professionelle Hilfe suchte!

Das gab die "Can't Fight The Moonlight"-Interpretin jetzt in einem Interview mit Fox News zu. Wegen Depressionen und Ängsten hat sie sich direkt am Tag nach ihrem 30. Geburtstag in stationäre Behandlung begeben – und kämpfte demnach seit sie ein Teenager war mit ihrer Erkrankung. "Menschen schämen sich sehr, darüber zu sprechen und Hilfe aufzusuchen. Ihnen diese Scham zu nehmen, ist sehr wichtig. Ich hatte so viel verdrängten Kummer in mir [...], dass ich eines Tages einfach nachgeben musste", erklärte sie.

Die heute 38-Jährige entschied sich dazu, jetzt offen über ihre psychische Erkrankung zu sprechen, da sie diese in ihrem aktuellen Album "CHANT: The Human & The Holy" verarbeitet. Zunächst habe sie sich zwar nicht mit ihrem Schmerz auseinandersetzen wollen, da sie Angst hatte, sich darin erneut zu verlieren. Doch hätte es die Höhen und Tiefen in ihrem Leben nicht gegeben, wäre die neue Musik nicht zustande gekommen, erzählte die Country-Ikone.

LeAnn Rimes im Jahr 2000
Getty Images
LeAnn Rimes im Jahr 2000
LeAnn Rimes, Musikerin
Getty Images
LeAnn Rimes, Musikerin
LeAnn Rimes bei einem Auftritt in Nashville im Oktober 2018
Getty Images
LeAnn Rimes bei einem Auftritt in Nashville im Oktober 2018
Wusstet ihr, dass LeAnn schon so früh zum Star wurde?79 Stimmen
43
Ja, das war mir bekannt.
36
Nein, damit hätte ich nie gerechnet!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de