Für sein neues Projekt geht Bela Klentze (32) weit über seine körperlichen Grenzen hinaus! Gerade erst stand der ehemaligen Seriendarsteller für den Actionfilm "Projekt Adler" in der Türkei vor der Kamera. Das Martial-Arts-Abenteuer, in dem er die Hauptrolle des Bösewichts übernimmt, soll im kommenden Jahr anlaufen. Bereits während Belas Vorbereitungsphase zu dem Dreh war klar geworden, dass die Verkörperung seiner Figur jede Menge Körperbeherrschung erfordert. Das klappte nicht immer auf Anhieb gut: Der 32-Jährige zog sich am Set zuletzt einen üblen Bruch zu!

Gegenüber der Abendzeitung verriet Bela, dass es während einer der zahlreichen Kampfszenen zu einem schmerzlichen Zwischenfall gekommen sei: Der Leinwandheld brach sich eine Rippe! "Einmal ging es schief. Beim Finalkampf wurde ich voll mit der Faust erwischt. Wir waren umringt von Feuer, es war ziemlich dramatisch", berichtete er. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland ließ sich der ehemalige Let's Dance-Kandidat in einer Klinik behandeln. Eine Operation war glücklicherweise nicht nötig, Bela soll es in den kommenden Wochen jedoch etwas ruhiger angehen lassen.

Dabei nahm der 32-Jährige vom Dreh mehr mit als nur eine gebrochene Rippe. Der Münchner konnte am Set tatsächlich Beziehungen fürs Leben knüpfen, wie er im Promiflash-Interview berichtete: "Die Freundschaft, die bei den Dreharbeiten zu den Jungs entstand, hat für mich den größten Wert an dem Projekt." Na, da hat sich die harte Arbeit doch allemal gelohnt!

Actionszene am Set von "Projekt Adler" mit Bela Klentze
Tanguy Guinchard
Actionszene am Set von "Projekt Adler" mit Bela Klentze
Bela Klentze und Andreas Pape beim Dreh
Privat
Bela Klentze und Andreas Pape beim Dreh
Bela Klentze als Antagonist Johann Hendriks in "Projekt Adler"
Tanguy Guinchard
Bela Klentze als Antagonist Johann Hendriks in "Projekt Adler"
Hättet ihr erwartet, dass sich Bela bei den Dreharbeiten so sehr verletzt?33 Stimmen
15
Ja, das war doch klar, ist bei Actionfilmen oft so!
18
Nein, das ist ja krass!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de