Emilys Kritiker lassen nicht locker! Sie war in diesem Jahr eine der insgesamt sieben Kandidatinnen bei Hochzeit auf den ersten Blick. Und genau wie bei einem Großteil ihrer Kuppelshow-Kolleginnen lief ihre Ehe alles andere als rund. Sie machte ihrem Mann Robert mehrfach klar, dass sie keine Gefühle für ihn entwickelt habe – die Folge: ein krasser Shitstorm im Netz. Mittlerweile ist das Finale ausgestrahlt, und Emily und ihr Match sind offiziell getrennt. Promiflash verriet sie nun: Die Hate-Welle nimmt trotzdem nicht ab.

"Die Hate-Kommentare sind nicht weniger geworden. Eher das Gegenteil ist passiert", erklärte die Kauffrau für Gesundheitswesen im Gespräch mit Promiflash. Sie versuche aber, die gemeinen Anfeindungen der User im Netz nicht so sehr an sich heranzulassen. Die 25-Jährige stehe nach wie vor zu ihrer Entscheidung und sei froh, kein Geheimnis mehr aus dem Ausgang ihres Sozialexperiments machen zu müssen.

Und auch wenn es für Robert und sie kein Happy End gab, ist Emily offenbar glücklich über die Erfahrung. Darum wolle sie auch ihren Ehering aufheben. "Ich trage ihn natürlich nicht mehr, aber er ist ein schönes Erinnerungsstück an eine aufregende, emotionale Zeit", betonte sie.

"Hochzeit auf den ersten Blick" ab dem 4. November immer mittwochs um 20.15 Uhr auf Sat.1

Emily und Robert im "Hochzeit auf den ersten Blick"-Finale
Hochzeit auf den ersten Blick, Sat.1
Emily und Robert im "Hochzeit auf den ersten Blick"-Finale
Emily, "Hochzeit auf den ersten Blick"-Kandidatin 2020
Sat.1
Emily, "Hochzeit auf den ersten Blick"-Kandidatin 2020
Emily, die erste Braut von "Hochzeit auf den ersten Blick" 2020
© SAT.1 / Christoph Assmann
Emily, die erste Braut von "Hochzeit auf den ersten Blick" 2020
Hättet ihr gedacht, dass der Hate nach dem Finale noch stärker ist?1347 Stimmen
288
Nein, ich bin echt überrascht.
1059
Ja, das habe ich kommen sehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de