Shia LaBeouf (34) zeigt sich unbeeindruckt von den jüngsten Vorwürfen gegen ihn. Erst Anfang Dezember ging die Sängerin FKA Twigs (32) mit schweren Anschuldigungen an die Öffentlichkeit: Der Schauspieler soll sie nicht nur körperlich, sondern auch psychisch missbraucht haben – unter anderem habe er sie gewürgt und mehrfach bedroht. Der Beschuldigte selbst äußerte sich dazu noch nicht: Shia ließ sich lieber von Paparazzi dabei ablichten, wie er seine neue Freundin Margaret Qualley (26) leidenschaftlich am Flughafen begrüßte.

Am vergangenen Samstag konnten sich Shia und Margaret offensichtlich bei ihrem Wiedersehen am Flughafen von Los Angeles nicht länger zurückhalten: Kaum am Auto vor dem Airport angekommen, knutschten sie heftig miteinander, wie Paparazzi-Pics der beiden jetzt zeigten. Und nicht genug mit dem stürmischen Lippenbekenntnis – die "Once Upon a Time... in Hollywood"-Darstellerin schlang sogar ihr Bein um ihren Partner. Und auch im Auto ließen sie sich nicht von den anwesenden Fotografen stören – und küssten sich eifrig weiter.

Zuletzt hatte man die beiden Hollywoodstars Ende Oktober noch als Darsteller in einem Musikvideo von Margarets Schwester Rainey Qualley gesehen. In dem Clip hatten sie eine lange, zärtliche Sexszene. Auch nachdem die letzte Klappe gefallen war, schienen die beiden sich weiterhin nähergekommen zu sein. Von den Vorwürfen gegen Shia lässt sich die 26-Jährige offenbar nicht beeinflussen. Dabei beschuldigt ihn nicht nur FKA Twigs, sondern auch die Musikerin Sia (45) via Twitter, sie emotional ausgenutzt zu haben.

Margaret Qualley und Shia LaBeouf im Dezember 2020
Snorlax / MEGA
Margaret Qualley und Shia LaBeouf im Dezember 2020
Shia LaBeouf und Margaret Qualley im Dezember 2020
Snorlax / MEGA
Shia LaBeouf und Margaret Qualley im Dezember 2020
Sia, Sängerin
Getty Images
Sia, Sängerin
Wie findet ihr es, dass Shia und Margaret sich beim Knutschen haben ablichten lassen?393 Stimmen
262
Ach, das ist halb so wild, finde ich – die Vorwürfe gegen ihn müssen auch erstmal bewiesen werden.
131
Ich finde, sie hätten sich auf jeden Fall zurückhalten müssen – gerade nach den harten Vorwürfen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de