Xenia Seeberg (53) und ihr Sohn haben es geschafft! Der einstige The Voice Kids-Kandidat Philias Martinek, ist seit seinem dritten Lebensjahr in medizinischer Behandlung, da er an einer Wachstumsstörung leidet. Eine Ayurveda-Kur in Thailand hat dem Jungen bereits dabei geholfen, zehn Zentimeter zu wachsen. Deswegen fasste die Schauspielerin den Entschluss, mit dem heute 15-Jährigen auszuwandern. Während ganz Deutschland Weihnachten zu Hause verbringt, landeten Xenia und ihr Sohn pünktlich zu Heiligabend in Asien.

Gegenüber Bild erklärte die 53-Jährige: "Wir mussten ungefähr 48 Stunden vor unserem Abflug einen PCR-Covid-Test machen. Am 23. Dezember ging nämlich unser Flug nach Thailand. Dort kamen wir dann Heiligabend an!" Nach Ankunft habe sich das Mutter-Sohn-Duo zunächst 14 Tage in ein Quarantäne-Hotel in Bankok begeben. Können sie zwei negativ Tests vorweisen, dürfen sie in ihr Airbnb-Apartment und anschließend in ihre Traumwohnung umziehen. Xenia habe nun ein "Long Stay"-Visum, was für ein Jahr gültig ist und Philias eine dreimonatige Aufenthaltserlaubnis. Vor Ort wolle sie das Visum jedoch verlängern lassen.

Trotz vieler Hürden scheint sich der Aufwand für die Serien-Darstellerin und ihren Sohn gelohnt zu haben. Ihre Familie in Deutschland werde sie aber sehr vermissen – doch Besuch hat sich bereits angekündigt. "Philias‘ Vater Sven zum Beispiel möchte gerne im Februar zu Besuch kommen. Und natürlich hoffe ich, dass auch meine Mama irgendwann den Schritt wagt und zu uns kommt", verriet Xenia.

Xenia Seeberg im Januar 2020
Getty Images
Xenia Seeberg im Januar 2020
Xenia Seeberg und ihr Sohn Philip-Elias Martinek
Getty Images
Xenia Seeberg und ihr Sohn Philip-Elias Martinek
Sven Martinek und Xenia Seeberg 2016 in Berlin
Getty Images
Sven Martinek und Xenia Seeberg 2016 in Berlin
Was sagt ihr dazu, dass Xenia an Weihnachten ausgewandert ist?445 Stimmen
195
Ich denke, sie hätte auf ruhigere Zeiten warten sollen.
250
Ich denke, je eher, desto besser für ihren Sohn.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de