Taylor Swifts (31) Fans haben also doch recht! Die Country-Sängerin brachte vor etwas mehr als einer Woche ihr zweites Album für dieses Jahr auf den Markt. Kaum war das "Evermore" für ihre Unterstützer zugänglich, da wollten raffinierte Zuhörer auch schon den ein oder anderen Hinweis in ihren Songs entdeckt haben. So soll sie beispielsweise mit dem Songtitel "Dorothea" den Namen von Gigi Hadids (25) Tochter verraten haben. Jetzt äußerte sich Taylor selbst zu den Behauptungen ihrer Bewunderer!

In der Show Jimmy Kimmel Live! konfrontierte der Moderator die 31-Jährige mit den Vermutungen ihrer Fans, dass sie hin und wieder Informationen in ihren Songs, Musikvideos und auf ihren Albumcovern verstecken würde. "Ich neige dazu, ein nerviger Geheimagent zu sein, wenn es darum geht, Hinweise zu verstecken. Es ist zwar etwas nervig, aber es macht meinen Fans Spaß und mir auch", gab die Musikerin im Gespräch gegenüber Jimmy Kimmel (53) offen zu. Zur Babynamen-Theorie rund um Gigis Neugeborenes äußerte sich Taylor in der Unterhaltung allerdings nicht.

Sie verriet jedoch, was hinter dem versteckten Wort "Woodvale" auf dem Cover ihres Albums "Folklore" stecken würde. Anders als vermutet, würde es sich dabei nicht um den Titel ihrer nächsten musikalischen Produktion handeln, sondern es sei lediglich der Arbeitstitel des Albums gewesen, offenbarte die Blondine. Weil sie vergessen habe, diesen wieder zu entfernen, ließe sich das Wort bei genauerem Hinsehen nun erkennen, erklärte sie das kleine Malheur.

Gigi Hadid und Taylor Swift
Instagram / gigihadid
Gigi Hadid und Taylor Swift
Taylor Swift bei einem Konzert in Texas, 2017
Getty Images
Taylor Swift bei einem Konzert in Texas, 2017
Taylor Swift im April 2020
Instagram / taylorswift
Taylor Swift im April 2020
Habt ihr schon einmal von einer Fan-Theorie rund um Taylors Musik gehört?217 Stimmen
167
Ja, klar! Ich freue mich immer, wenn ich etwas Neues darüber höre.
50
Nein, davon habe ich noch nie gehört!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de