Dagi Bee (26) spricht offen darüber, dass sie nicht schon immer ein Engel war. Für ihre Fans ist die YouTuberin ein Vorbild – fleißig arbeitet sie an verschiedensten Projekten und ist in diesem Jahr auch wieder vermehrt in den sozialen Medien unterwegs, um ihren Followern zu verschiedensten Themen Rede und Antwort zu stehen. Bei einer neuen Fragerunde wollte ihre Community nun von ihr wissen, wie Dagi ihre Vergangenheit einschätze: Dabei gab sie offen preis, dass sie auch einiges auf dem Kerbholz hat...

"Habe viel Scheiße gebaut, damals. Aber ich bereue nichts. Habe wirklich nur daraus gelernt und zum Teil war's auch wirklich witzig!", antwortete Dagi in ihrer Instagram-Story auf die Frage, ob sie etwas aus ihrer Jugend oder Kindheit rückgängig machen würde. Welche Fehltritte die Influencerin damit andeutet, ließ die gebürtige Düsseldorferin offen – in der Vergangenheit plauderte sie allerdings schon des Öfteren aus dem Nähkästchen.

Unter anderem hat die Blondine nämlich schon mit 20 Jahren mit dem Rauchen aufgehört – und dementsprechend auch ziemlich früh damit angefangen. Nur ab und zu greife sie jetzt aber doch noch zum Glimmstängel. Außerdem verriet Dagi vor Kurzem in einem Video auf YouTube, dass sie mit 14 Jahren ihr erstes Mal erlebt habe – ihrer Meinung nach etwas zu früh: "Das war meine Entscheidung, aber ja, es ist sehr, sehr jung. Im Nachhinein denke ich mir, ich hätte noch ein bisschen warten können."

Dagi Bee auf den Malediven, 2018
Instagram / dagibee
Dagi Bee auf den Malediven, 2018
Dagi Bee, YouTuberin
Instagram / dagibee
Dagi Bee, YouTuberin
Dagi Bee, deutsche YouTuberin
Instagram / dagibee
Dagi Bee, deutsche YouTuberin
Wie findet ihr es, dass Dagi öfter mal über ihre Fehltritte aus der Vergangenheit spricht?209 Stimmen
171
Ich finde es richtig so – das macht sie zu einem authentischen Vorbild.
38
Ich finde es blöd – dadurch könnten ihre jungen Fans auf dumme Gedanken kommen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de