Behandelt Prinz William (38) seine Kinder etwa schon wie richtige Erwachsene? Im vergangenen Dezember hatten Prinz George (7), Prinzessin Charlotte (5) und Prinz Louis (2) ihr großes Debüt auf dem roten Teppich gegeben – vor allem das junge Mädchen präsentierte sich dort äußerst reif und wollte nicht einmal die Hand seines Vaters halten. Doch auch fernab der Kameras geht es bei den Royals manchmal ernst zu: William verriet nun, dass er mit seinem Nachwuchs auch über anspruchsvolle Themen wie die aktuelle Gesundheitskrise spricht!

In einem Videocall mit dem Personal des Homerton Universtiätskrankenhauses in London unterhielt sich der 38-Jährige kürzlich mit medizinischen Angestellten, wie unter anderem Hello! nun berichtet. "Kate (39) und ich und unsere Kinder reden jeden Tag über euch alle. Wir wollen sichergehen, dass die Kids alle Opfer verstehen, die ihr bringt", erklärte der Herzog von Cambridge. Zudem hätte er sich angesichts der steigenden Corona-Infektionen in Großbritannien für "die harte Arbeit, die schlaflosen Nächte, [...], die Angstzustände und die Erschöpfung", die die Krankenhausmitarbeiter zur Zeit in Kauf nehmen, bedanken gewollt.

Doch nicht nur hinsichtlich der medizinischen Krise scheinen die royalen Sprösslinge bereits großes Interesse an diversen Themen zu zeigen. Wie der Schauspieler Nigel Havers gegenüber Daily Mail berichtete, hatte sich der kleine George bei seinem Vater auch schon über die Bedeutung der Formulierung "schlüpfrige Witze" erkundet, die er zuvor während einer Theatervorstellung aufgeschnappt hatte.

Herzogin Kate und Prinz William mit ihren Kids im Dezember 2020
Getty Images
Herzogin Kate und Prinz William mit ihren Kids im Dezember 2020
Prinz William im Oktober 2020 in Sutton
Getty Images
Prinz William im Oktober 2020 in Sutton
Prinz George und Prinz William in Kanada
Getty Images
Prinz George und Prinz William in Kanada
Wie findet ihr es, dass William seine Kinder mit solchen Themen konfrontiert?213 Stimmen
190
Sehr gut – man kann nie früh genug damit anfangen!
23
Mh, ich finde, das ist noch etwas zu früh...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de