Große Liebes-Pleite bei Take Me Out! Kurz vor seinem Ausstieg präsentiert Moderator Ralf Schmitz (46) noch zwei ganz besondere Folgen seiner beliebten Kuppel-Show – zwei Gay-Specials. In der ersten Episode stellten sich drei Singlemänner der buzzernden Meute. Einen vielversprechenden Start legte dabei der zweifache Hunde-Daddy und Kostümdesigner Timm Schrock hin. Doch am Ende ging der sympathische Mannheimer überraschend leer aus.

Zunächst fing für den Bartträger alles sehr gut an: Nach Runde eins wollten 26 von 30 Kandidaten Timm weiter kennenlernen. Doch nach dem ersten Vorstellungsclip ließ das Interesse einiger Kandidaten rapide nach. Der Hottie wurde darin bei der Arbeit, mit seiner besten Freundin, beim Spielen mit den Hunden und bei seinem Hobby – dem Verkleiden – gezeigt. Danach waren nur noch maue sechs Kandidaten übrig. Es ging über zur Live-Performance, wo Timm Kunststückchen mit seinem Dackel vorführte. Das war offenbar zu viel für die verbliebenen Kandidaten und alle wählten Timm raus. Er musste ohne Date wieder nach Hause.

Doch ganz ohne Happy End ließ Ralf Timm nicht von dannen ziehen. Er überschüttete den Junggesellen mit einer Handvoll Glitzer. Immerhin bleiben dem Mannheimer seine zwei Hunde, mit denen er kuscheln kann.

Timm Schrock, "Take Me Out"-Kandidat
Instagram / timmschrock
Timm Schrock, "Take Me Out"-Kandidat
Ralf Schmitz bei "Take Me Out – Boys Boys Boys"
TVNOW / Frank Dicks
Ralf Schmitz bei "Take Me Out – Boys Boys Boys"
Timm Schrock, 2018 in Hamburg
Instagram / timmschrock
Timm Schrock, 2018 in Hamburg
Könnt ihr nachvollziehen, dass keiner Timm daten wollte?2343 Stimmen
1914
Nein, er ist doch voll der Traummann!
429
Ja, er hat sich nicht gerade vorteilhaft präsentiert!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de