Matthew McConaughey (51) und seine Frau Camila (38) konnten es einfach nicht lassen! Gleich zwei Vierbeiner haben der Schauspieler und das Model binnen einer Woche als neue Familienmitglieder aufgenommen – doch tatsächlich geplant war der Zuwachs anscheinend nicht. Es handelt sich wohl eher um zwei spontane, aber voneinander unabhängige Aktionen, weil das Paar den zuckersüßen Welpenaugen einfach nicht widerstehen konnte. Denn die Fans bekamen die beiden Fellnasen nicht zeitgleich vorgestellt.

Am Samstag hatte Camila auf Instagram ein Selfie gepostet, das sie mit einem leicht verdutzt dreinblickenden Welpen mit hellem Fell zeigt. "Unser neues Familienmitglied, was hab ich mir nur dabei gedacht!", schrieb die schöne Brasilianerin darunter. Dabei habe sie mit drei Kindern, zwei älteren Hunden, einer Katze und ihrer Schwiegermutter eigentlich schon genug um die Ohren, witzelte sie. Doch nur zwei Tage später legte die 38-Jährige noch einmal nach: Auf einem weiteren Selfie hält sie wieder einen Welpen auf dem Arm, diesmal einen mit dunklem Fell und verträumtem Blick. "Falls ihr euch schon gefragt habt, was ich mir bei dem vier Monate alten Hundebaby neulich gedacht habe: Dieser hier ist erst zwei Monate alt!", enthüllte sie unter dem Beitrag.

Die beiden Welpen stammen von einer Hilfsorganisation, die sogenannten Straßenhunden ein neues Zuhause vermittelt. Umso mehr Verständnis für Camilas Entscheidungen bringen die Fans in ihren Kommentaren zum Ausdruck: "Ich liebe deinen Sinn für Überfluss", schrieb eine Userin.

Model Camila Alves
Instagram / camilamcconaughey
Model Camila Alves
Camila Alves im Jahr 2021
Instagram / camilamcconaughey
Camila Alves im Jahr 2021
Matthew McConaughey mit seiner Ehefrau Camila Alves
Getty Images
Matthew McConaughey mit seiner Ehefrau Camila Alves
Könnt ihr verstehen, dass Camila gleich zweimal schwach wurde?109 Stimmen
94
Auf jeden Fall, die Welpen sind einfach zu niedlich!
15
Na ja, mir wären das vorher schon genug Tiere gewesen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de