Konnten Sam Dylan (29), Christina Dimitriou (29) und Oliver Sanne (34) in ihrer zweiten Dschungelprüfung besser abschneiden? Die drei Realitystars kämpfen in der Dschungelcamp-Ersatzshow gerade um ein Ticket für das reguläre Dschungelcamp 2022. Dabei müssen sie natürlich auch die berühmt-berüchtigten Dschungelprüfungen über sich ergehen lassen. Beim ersten Versuch ergatterten sie am Ende nur wenig Sterne. Lief es für Sam, Christina und Oli wenigstens beim zweiten Mal besser?

An Tag acht mussten die drei Kandidaten sich dem Spiel "Un-Glücksrad" stellen. Dabei wurden sie an eine Drehscheibe festgebunden. Am unteren Ende des Rades wartete ein Becken mit einer sogenannten Dschungelschlotze auf die Trash-TV-Teilnehmer. Zu allem Überfluss mussten sie bei dieser schwindelerregenden Aktion auch noch ihre Buchstabierfähigkeiten unter Beweis stellen, während die Konkurrenten Bälle einsammelten und damit eine Tonne treffen mussten.

Wirklich erfolgreich haben sich die drei aber auch bei dieser Challenge nicht geschlagen. Denn vor allem das Buchstabieren unter erschwerten Bedingungen ist offenbar nicht ihre Stärke. Am Ende nahm das Trio gerade einmal zwei Sterne mit zurück ins Tiny House.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow" auf TVNOW.de

Christina Dimitriou in der Dschungelprüfung
Ich bin ein Star - Die grosse Dschungelshow, RTL
Christina Dimitriou in der Dschungelprüfung
Sam Dylan in der Dschungelshow
Ich bin ein Star - Die grosse Dschungelshow, RTL
Sam Dylan in der Dschungelshow
Oli, Sam und Christina in der Dschungelshow
TVNOW / Stefan Gregorowius
Oli, Sam und Christina in der Dschungelshow
Was sagt ihr: Wie haben die drei sich geschlagen?260 Stimmen
71
Unter diesen Bedingungen war das gar nicht schlecht.
189
Das war ein bisschen peinlich...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de