Seit der Film vor 18 Jahren veröffentlicht wurde, hat sich "Tatsächlich... Liebe" zu einem waschechten Klassiker gemausert. Jahr für Jahr dürfte sich die mit Stars gespickte Komödie rund um die Weihnachtszeit auf zahllosen Watchlists wiederfinden lassen. Vergeblich suchen wird man allerdings bei jemandem, der damals selbst mit von der Partie war: Schauspieler Hugh Grant (60). Der 60-Jährige gestand sogar, sich nicht an die Handlung des Films erinnern zu können.

"Ich kann mich nicht einmal mehr daran erinnern, was darin passiert. Es ist so lange her, dass ich ihn gesehen habe", gab der Brite gegenüber DigitalSpy zu. Und fuhr fort: "Du musst mich daran erinnern! Wie geht es mit mir aus?" Dass Regisseur Richard Curtis (64) mit Hugh keinen allzu großen Fan des Streifens ausfindig gemacht hatte, stellte sich schon während der Dreharbeiten heraus. "Stell dir vor, du bist ein vierzigjähriger Engländer, es ist sieben Uhr morgens und du bist stocknüchtern", rekapitulierte er 2019 in der Retrospektive "Hugh Grant: A Life on Screen".

In "Tatsächlich... Liebe" verkörpert der Golden-Globe-Gewinner den britischen Premierminister, der sich in eine Angestellte verliebt. Eine legendäre Szene zeigt ihn dabei, wie er durch seinen Amtssitz tanzt. "Das wird entsetzlich", soll Hugh schon vor dem Dreh der Sequenz gedacht haben. Kein Wunder also, dass er sich nur widerwillig daran zurückerinnert.

Hugh Grant als Premierminister in einer Szene von "Tatsächlich... Liebe" im Jahr 2003
Rex Features / Rex Features
Hugh Grant als Premierminister in einer Szene von "Tatsächlich... Liebe" im Jahr 2003
Hugh Grant in "Tatsächlich... Liebe" im Jahr 2003
ActionPress / Rex Features / Rex Features
Hugh Grant in "Tatsächlich... Liebe" im Jahr 2003
Hugh Grant im Februar 2020
Getty Images
Hugh Grant im Februar 2020
Seid ihr "Tatsächlich... Liebe"-Fans?322 Stimmen
297
Oh ja, ich liebe diesen Film!
25
Nein, mir geht es da ganz genau wie Hugh.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de