Große Programmänderungen bei DSDS! Das Format lief in diesem Jahr anders als geplant: Nachdem Juror Michael Wendler (48) im Oktober 2020 freiwillig das Handtuch geworfen hatte, wäre er eigentlich noch in 13 Castingshow-Folgen zu sehen gewesen. Gleich nach der TV-Ausstrahlung der ersten Episode Anfang Januar hatte er dann jedoch mit einer pietätlosen KZ-Äußerung dafür gesorgt, dass er seit der zweiten Folge konsequent aus den Folgen herausgeschnitten und geblurrt wurde. Seine Aktion zieht allerdings noch mehr Konsequenzen nach sich: RTL reduziert die auszustrahlenden DSDS-Folgen!

Wie DWDL berichtet, soll sich der Sender aufgrund der zu umfangreichen Nachbearbeitungen der DSDS-Episoden dazu entschlossen haben, die Show zu kürzen. Damit wird die letzte Castingrunde schon am 9. Februar zu sehen sein und zeitgleich auch schon die ersten Szenen des Recalls. Letzter startet ab dem 13. Februar dann in voller Länge. Mit Beginn des Recalls wird DSDS auch nicht mehr zweimal wöchentlich, sondern lediglich samstags zur Primetime über die TV-Bildschirme flimmern.

Nach dem ersten Recall geht es ab dem 27. Februar mit dem Auslandsrecall auf Mykonos weiter. Hier sind vier Folgen geplant, die ab dem 27. März dann von dem DSDS-Halbfinale, das als Liveshow geplant ist, abgelöst werden. Eine Woche darauf wird im Finale dann der neue Superstar gekürt.

Die DSDS-Jury Mike Singer, Maite Kelly und Dieter Bohlen
TVNOW / Stefan Gregorowius
Die DSDS-Jury Mike Singer, Maite Kelly und Dieter Bohlen
Michael Wendler, Ex-DSDS-Juror
Instagram / wendler.michael
Michael Wendler, Ex-DSDS-Juror
Michael Wendler, Mike Singer, Maite Kelly und Dieter Bohlen
TVNOW / Stefan Gregorowius
Michael Wendler, Mike Singer, Maite Kelly und Dieter Bohlen
Was sagt ihr dazu, dass DSDS-Folgen gestrichen werden?1290 Stimmen
543
Ich finde es superschade!
747
Naja, ich kann es schon verstehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de