Wie schätzen alte DSDS-Kandidaten den neuen Juror Mike Singer (21) wohl ein? Der "Deja Vu"-Interpret hält in der diesjährigen Staffel der RTL-Castingshow gemeinsam mit Dieter Bohlen (66) und Co. Ausschau nach einem neuen Superstar. Mit seinen oftmals strengen Urteilen fiel er bei einigen Zuschauern allerdings eher negativ auf – ob alte DSDS-Stars ihm seine Sprüche ebenfalls übel nehmen? Der einstige Kandidat Patric Wittlinger, der heute unter dem Künstlernamen Blanqo Musik macht, verriet im Promiflash-Interview seine Meinung über den 21-Jährigen.

Obwohl der Rapper 2014 selbst an der RTL-Castingshow teilgenommen hatte, verfolge er sie heute kaum noch. Im Netz habe er lediglich einige DSDS-Ausschnitte von Mike gesehen – die hätten ihm aber gut gefallen: "Ich feier ihn! Also für seine jungen Jahre ist er sehr musikalisch!", erzählt der "Zehn von Zehn"-Interpret. Im Gegensatz zu einigen anderen Juroren, "die von Musik wirklich keine Ahnung haben", habe Mike in seinen Augen aufgrund seines Erfolgs und seiner Musikalität eine Berechtigung, als Juror in der DSDS-Jury zu sitzen.

Dass Blanqo sich heute nicht mehr allzu viel mit DSDS beschäftigt, überrascht nicht: Vor sieben Jahren war er nämlich freiwillig während der Liveshows ausgestiegen. Damit hatte er die Musik aber nicht an den Nagel gehängt – sondern ging seiner Leidenschaft fernab der Sendung weiterhin nach und hat sich heute dem Genre Urban Pop Trap verschrieben.

Mike Singer und Dieter Bohlen
Instagram / mikesinger
Mike Singer und Dieter Bohlen
Mike Singer bei DSDS, September 2020
Instagram / mikesinger
Mike Singer bei DSDS, September 2020
BLANQO, Rapper
Badazz Society & Mayk Azzato
BLANQO, Rapper
Findet ihr, Mike macht als DSDS-Juror einen guten Job?116 Stimmen
57
Auf jeden Fall! Er gehört einfach ans Jury-Pult!
59
Nein. Ich bin ziemlich enttäuscht von ihm.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de