Alexa Curtin (28) ist noch einmal glimpflich davon gekommen. Die Tochter des Real Housewives of Orange County-Stars Lynne Curtin saß im vergangenen Monat einige Wochen in U-Haft. Ihr wurden Drogenmissbrauch, Diebstahl, Vandalismus, Fahren unter Alkoholeinfluss und Fahren ohne Führerschein vorgeworfen. Ihr hätten für all diese Anklagepunkte bis zu 18 Monate Haft drohen können. Jetzt wurde Alexa allerdings zu gerade einmal 68 Tagen Gefängnis verurteilt.

Wie The Blast berichtet, habe sich die 28-Jährige in der vergangenen Woche bei einer Anhörung vor Gericht in allen fünf Punkten schuldig bekannt. Daraufhin wurde sie neben den 68 Tagen Knast auch zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe und zu einem dreimonatigen Alkohol-Aufklärungsprogramm verurteilt. Zusätzlich muss sie für die von ihr verursachten Schäden finanziell aufkommen. Ein weiterer Anklagepunkt gegen die Kalifornierin wegen Besitzes von Betäubungsmitteln ist fallen gelassen worden.

Vor ihrer U-Haft im Januar war Alexa über ein Jahr lang auf der Flucht gewesen. Ursprünglich war sie bereits im August 2019 festgenommen worden. Da sie zu den nachfolgenden Anhörungen nicht erschienen und stattdessen offenbar untergetaucht war, wurde im Dezember 2019 ein Haftbefehl gegen sie ausgesprochen. Ihrer Festnahme konnte sie sich allerdings bis zum vergangenen Monat entziehen.

Lynne Curtin im September 2019
Instagram / lynnecurtindesigns_
Lynne Curtin im September 2019
Lynne Curtin im März 2020
Instagram / lynnecurtindesigns_
Lynne Curtin im März 2020
Lynne Curtin, "Real Housewives of Orange County"-Star
Getty Images
Lynne Curtin, "Real Housewives of Orange County"-Star


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de