Bereitet sich Jörg Kachelmann (62) etwa schon aufs Rentenalter vor? Viele Jahre galt der Moderator als einer der wohl bekanntesten Meteorologen in Deutschland und war ein gern gesehener Gast in so mancher Talkshowrunde. 2010 nahm das Leben des einstigen Wettermoderators allerdings eine dramatische Wende, als wegen Vergewaltigungsvorwürfen gegen ihn ermittelt wurde. Seine Karriere lag danach eine Zeit lang auf Eis, bis er vor etwa zwei Jahren bei der MDR-Talkshow "Riverboat" als Gastgeber neben Kim Fisher anheuerte. Jetzt will Jörg allerdings schon wieder kürzertreten!

"Meine Gemahlin promoviert und ist bald, wenn alles gut läuft, eine Frau Doktor. Das Kind geht in die Schule, und nicht zu vergessen: meine 91-jährige Mutter", begründete er gegenüber Superillu seine Entscheidung, in Zukunft statt wöchentlich nur noch alle zwei Wochen anwesend zu sein. Im Gegensatz zu ihm sei seine Frau noch weit entfernt vom Rentenalter, daher sehe er es nicht ein, dass sie zurückstecken müsse, weil er jede Woche eine Sendung moderiere, erklärte Jörg weiter. Mit der Lösung, Haushalt und Kinderbetreuung unter einen Hut zu bekommen, sei er ziemlich zufrieden, stellte der 62-Jährige klar.

Im 14-tägigen Rhythmus werden von nun an verschiedene Gastmoderatoren Jörg ersetzten. Den Anfang macht dabei der ehemalige Wetten, dass..?-Gastgeber Wolfgang Lippert (68). "Ich freue mich wie Bolle auf den Abend. 'Riverboat‘ gehört zu meinen Lieblingssendungen“, erklärte der Sänger gegenüber der Zeitschrift.

Kim Fisher im März 2020
Instagram / kimfisher_official
Kim Fisher im März 2020
Jörg Kachelmann im Oktober 2012
Getty Images
Jörg Kachelmann im Oktober 2012
Wolfgang Lippert, Sänger
Instagram / wolfgang.lippert
Wolfgang Lippert, Sänger
Könnt ihr Jörgs Entscheidung kürzertreten zu wollen, verstehen?226 Stimmen
204
Ja, total!
22
Nee, nicht so wirklich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de