Whitney Port (35) spricht zum ersten Mal über ihre erneute Fehlgeburt! Die The Hills-Bekanntheit hat vor Kurzem ihr ungeborenes Baby verloren. Schon zum zweiten Mal blieb es dem TV-Star verwehrt, sein Kind kennenzulernen. Denn bereits 2019 hatte Whitney eine Fehlgeburt erlitten. In einem Podcast sprach die Mutter eines Sohnes nun erstmals über diesen erneuten Schicksalsschlag und verriet, welche Gedanken ihr danach durch den Kopf gingen.

Nach dem Tod ihres Babys plagten Whitney Schuldgefühle. "Ich hatte das Gefühl: Warum passiert das mit mir? Habe ich etwas falsch gemacht? Stimmt irgendetwas mit meinem Körper nicht, jetzt, wo das schon zweimal passiert ist?", äußerte die 35-Jährige in dem Podcast "Being Bümo". Whitney habe sich nach der Fehlgeburt außerdem gefragt, ob sie etwas hätte anders machen können. Keine gesunden Gedanken, wie die US-Amerikanerin mittlerweile weiß. "Dann wird dir klar, nein, das ist etwas, worüber du keine Kontrolle hast, und du musst diese Gedanken sofort loslassen."

Durch eine Biopsie war bei dem Fötus schon früh eine Chromosomenveränderung aufgefallen. "Das Baby wäre also kein gesundes Baby gewesen, und ich hatte das Gefühl, dass ich auf diese Weise damit abschließend konnte, dass es zu diesem Zeitpunkt einfach nicht sein sollte", gab Whitney preis und verglich den schmerzvollen Verlust mit dem Tod ihres Vaters vor sieben Jahren.

Whitney Port, 2019
Getty Images
Whitney Port, 2019
Whitney Port im Januar 2019
Getty Images
Whitney Port im Januar 2019
Whitney Port, Januar 2020
Instagram / whitneyeveport
Whitney Port, Januar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de