Zwischen 1998 und 2002 galten Justin Timberlake (40) und Britney Spears (39) als das Traumpaar der Musikszene. Das anschließende Liebes-Aus der Popstars wird im Zuge der momentanen Diskussionen rund um die Dokumentation "Framing Britney Spears" auch wieder aufgegriffen. Und das bedeutet tatsächlich auch heftige Kritik an dem Sänger. Das ehemalige Boyband-Mitglied habe sich in mehreren Situationen frauenfeindlich verhalten und Britney unter anderem mit seinem Video zur Single "Cry Me A River" geschadet, behaupten Kritiker und auch Fans. Jetzt reagiert Justin und äußert sich zu seinem damaligen Verhalten.

In einem Post auf Instagram gibt sich der 40-Jährige schuldbewusst. "All die Male, in denen ich mit meinen Taten zum Problem beigetragen habe, unpassende Bemerkungen gemacht habe oder mich nicht für das Richtige eingesetzt habe, tun mir leid", schreibt er dort einsichtig. Er bereue, dass er von einem System profitiert habe, das Sexismus und Rassismus hinnehme. "Ich will mich ausdrücklich bei Britney entschuldigen", betont der Musiker zudem. Er schätze sie wirklich sehr und wisse, dass er damals versagt habe.

Zuspruch bekommt Justin unter anderem von seiner Frau Jessica Biel (38). "Ich liebe dich", lobt die Schauspielerin ihn in den Kommentaren und hinterlässt dabei auch Herz-Emojis. Seit 2012 ist das Paar verheiratet und hat zwei gemeinsame Kinder.

Britney Spears und Justin Timberlake im Februar 2002
Getty Images
Britney Spears und Justin Timberlake im Februar 2002
Justin Timberlake, Oktober 2019
Getty Images
Justin Timberlake, Oktober 2019
Justin Timberlake und Jessica Biel im Januar 2017
Getty Images
Justin Timberlake und Jessica Biel im Januar 2017
Was haltet ihr von Justins Entschuldigung?844 Stimmen
687
Dazu gehört Mut! Jeder macht mal Fehler.
157
Na ja, das kommt etwas spät...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de