Kein Plastik mehr für Michelle (49)! Die erfolgreiche Schlagersängerin unterzog sich erst kürzlich einem großen Schönheitseingriff: Die Blondine ließ sich ihre Brustimplantate entfernen, gut 20 Jahre nachdem sie sich ihre Oberweite hatte vergrößern lassen. Doch was war der Grund für die Rückkehr zum naturbelassenen Busen? Michelle fühlte sich mit den Implantaten nicht mehr wohl – sie waren wie Fremdkörper für sie!

Im Interview mit Bild sprach die 49-Jährige offen über die Operation: "Ich habe mich schon seit ein paar Jahren mit diesen künstlichen Plastikteilen in meinen Brüsten nicht mehr wohlgefühlt und wollte sie raus haben. Sie haben sich für mich immer wie Fremdkörper angefühlt!" Auch ihr 50. Geburtstag im kommenden Jahr habe die Entscheidung noch beeinflusst: "Das kommt mit dem Alter und der Erfahrung, die man macht: Ich möchte einfach wieder ein bisschen mehr ich sein!"

Überhaupt scheint Michelle immer mehr zur Natürlichkeit zurückzukehren: Neben ihren Brüsten veränderte die "In 80 Küssen um die Welt"-Interpretin im vergangenen Jahr auch ihre Haarfarbestatt wie zuvor blond ist die Musikerin nun wieder brünett.

Schlagersängerin Michelle
Instagram / michelle_aktuell
Schlagersängerin Michelle
Schlagersängerin Michelle im November 2019
Instagram / michelle_aktuell
Schlagersängerin Michelle im November 2019
Michelle in Berlin, November 2020
Instagram / michelle_aktuell
Michelle in Berlin, November 2020
Könnt ihr Michelles Erklärung für die OP verstehen?246 Stimmen
211
Absolut, das ist wirklich nachvollziehbar!
35
Nee, nicht so wirklich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de