Jetzt haben Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) dem Royal-Leben endgültig den Rücken gekehrt. Bereits vor einem Jahr haben der Herzog und die Herzogin von Sussex bekannt gegeben, dass sie ihre royalen Pflichten ablegen wollen. Bisher war diese Entscheidung nur temporär. Jetzt wurde der sogenannte Megxit aber ganz offiziell bestätigt. Das bedeutet nicht nur, dass Harry und Meghan die Titel Königliche Hoheiten verlieren, Harry muss auch einige seiner Schirmherrschaften und militärischen Titel abgeben.

Das verkündete der Buckingham Palace heute in einem Statement. Demnach werden die vielen Charity-Aufgaben und Ehrenämter, um die sich der 36-Jährige bisher noch gekümmert hat, jetzt unter den anderen Mitgliedern der Königsfamilie aufgeteilt. Dazu gehören unter anderem seine Schirmherrschaften bei der Rugby Football Union, der Rugby Football League, dem Queen's Commonwealth Trust, dem Royal National Theatre und der Association of Commonwealth Universities. Auch auf seine militärischen Ehrentitel, wie zum Beispiel Captain General of the Royal Marines, Honorary Air Commandant of RAF Honington oder Commodore-in-Chief Small Ships and Diving, muss der Rotschopf in Zukunft verzichten.

Der Palast machte in dem Statement allerdings noch einmal deutlich, dass ein Ausschluss von den royalen Pflichten nicht gleichzeitig ein Ausschluss aus der royalen Familie bedeute: "Obwohl alle traurig über die Entscheidung sind, bleiben der Duke und die Duchess geliebte Mitglieder der Familie."

Prinz Harry und Herzogin Meghan, 2017
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan, 2017
Prinz Harry in Kalifornien
MEGA
Prinz Harry in Kalifornien
Herzogin Meghan und Prinz Harry
MEGA
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Hättet ihr gedacht, dass Harry all seine Schirmherrschaften ablegen muss?1526 Stimmen
1270
Ja, das gehört eben dazu.
256
Nein, die hätte er doch trotzdem fortführen können.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de