Vergangenen Dienstag wurde bekannt, dass Prinz Philip (99) sich auf Anraten eines Arztes in ein Krankenhaus in London begeben hat. Dabei soll es sich aber lediglich um eine Vorsichtsmaßnahme handeln. Auch am Wochenende befand sich der Ehemann der Queen (94) noch immer in der Klinik. Doch nun konnte sich der 91-Jährige etwas ablenken: Sein Sohn Prinz Charles (72) stattete ihm einen Besuch ab!

Am Samstag reiste der britische Thronfolger von seinem Landsitz Highgrove House mit dem Auto nach London, um seinen Vater im Krankenhaus zu besuchen. Dabei soll er sichtlich emotional gewirkt haben. Insgesamt rund eine halbe Stunde soll er sich im King Edward VII Hospital aufgehalten haben. Der 91-Jährige soll angeblich noch bis Anfang kommender Woche zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben. Die Queen selbst befinde sich aber weiterhin auf Schloss Windsor, wo sie gemeinsam mit ihrem Mann zurückgezogen die letzten Monate verbrachte.

Doch nicht nur Philips Kinder scheinen sich auf den Ernstfall vorzubereiten. Kürzlich wurde publik, dass auch sein Enkel Prinz Harry (36) sich mitsamt seiner Familie in häusliche Quarantäne begeben haben soll. Auch ein Privatjet soll schon bereitstehen, damit sie im Notfall schnellstmöglich aus den USA nach England reisen können.

Prinz Philip und Prinz Charles im Oktober 2016
Getty Images
Prinz Philip und Prinz Charles im Oktober 2016
Prinz Charles im September 2020
Getty Images
Prinz Charles im September 2020
Queen Elizabeth II., Prinz Philip und Prinz Charles
OWEN HUMPHREYS/AFP/Getty Images
Queen Elizabeth II., Prinz Philip und Prinz Charles
Wusstet ihr, dass Prinz Charles seinen Vater Prinz Philip im Krankenhaus besucht hat?240 Stimmen
196
Ja! Ich finde es toll, er hat sich sicherlich sehr darüber gefreut.
44
Nein, das überrascht mich gerade.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de