Let's Dance ist für diesen Mann eine ganz besondere Herausforderung! Auf der einen Seite liegt das daran, dass Rúrik Gíslason (32) bisher keine Tanzerfahrung gesammelt hat. Die Teilnahme an der Sendung mache ihm sogar ein bisschen Angst, gab der schöne Isländer bereits zu. Auf der anderen Seite läuft die Show parallel zu einer emotional aufwühlenden Zeit für den Fußballstar: Denn vor gut einem Jahr ist seine Mutter mit 66 Jahren überraschend an Krebs gestorben.

"Als sie vor einem Jahr starb, ist mein Herz in tausend Teile zerbrochen", erzählte Rúrik der Zeitschrift Bunte. Doch das halte ihn nicht davon ab, jetzt bei dem Tanz-Wettstreit mitzumachen. Er sei mit vollem Engagement dabei: "Ich stehe auf Herausforderungen, bin wettkampforientiert und will gewinnen." Verbunden fühle er sich mit seiner Mutter zudem auch über deren Tod hinaus, betonte der 32-Jährige: "Ich spüre, dass sie bei mir ist und mir Stärke schickt. Ich weiß auch, dass sie mir vom Himmel aus beim Tanzen zuschaut."

Rúrik tritt ab Freitag an der Seite einer Profi-Tänzerin gegen 13 andere Promis zum Wettkampf um die begehrte "Let's Dance"-Trophäe an. Neben ihm sind auch Stars wie Jan Hofer (71), Auma Obama und Valentina Pahde (26) mit von der Partie. Als Leistungssportler bringt der ehemalige Spieler des 1. FC Nürnberg wohl gute Voraussetzungen in Sachen Fitness mit. Ob es für den Titel reicht, werden die Fans schon bald erfahren.

Alle Episoden von "Let's Dance" bei TVNow.

Rúrik Gíslason, "Let's Dance"-Kandidat 2021
TVNOW / Moritz Maibaum / Topas International Group
Rúrik Gíslason, "Let's Dance"-Kandidat 2021
Jan Hofer, "Let's Dance"-Kandidat 2021
TVNOW / Stefan Gregorowius
Jan Hofer, "Let's Dance"-Kandidat 2021
Rúrik Gíslason, WM 2018
Getty Images
Rúrik Gíslason, WM 2018
Wusstet ihr, dass Rúrik gerade so eine emotionale Zeit durchmacht?78 Stimmen
14
Ja, davon hatte ich schon gehört.
64
Nein, das war mir völlig neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de