Elena Carrière (24) wurde von ihren Gefühlen überrannt! Im Netz nimmt die Tochter von Schauspieler Mathieu Carrière (70) ihre Community regelmäßig in ihren Alltag mit. Dabei teilt die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin beispielsweise Eindrücke aus ihren Reisen oder auch mal ganz persönliche Gedanken. Seit einigen Tagen wurde es allerdings verdächtig still auf dem Account der Beauty – und das aus einem bestimmten Grund: Elena erlebte eine Panikattacke!

"Bei mir waren die letzten Tage sehr verwirrend", teilte Elena ihren Followern nun in ihrer Instagram-Story mit. Es sei einiges passiert, sodass die Schönheit nicht mehr in Portugal verweilt, sondern inzwischen bei ihrer Familie in Paris untergekommen ist. "Ich musste herkommen infolge einer Situation, die ich hatte, die ich so davor noch nie wirklich hatte – und zwar eine Panikattacke, wenn man das so nennen kann", verriet die gebürtige Hamburgerin. Den genauen Grund kenne die 24-Jährige nicht, hat allerdings eine Vermutung: "Es hat auch etwas damit zu tun, dass ich sehr alleine war in einer Stadt, die ich nicht kannte, während des Lockdowns in einem Land, dessen Sprache ich nicht mal spreche!"

Trotz ihrer wundervollen Zeit in Portugal verspürte Elena plötzlich enormen psychischen Druck. "Es ist wie eine Welle an Schmerz", erklärte sie ihren Fans. Sie bekam Atemnot und hatte das Gefühl, ihr Herz würde jeden Moment explodieren. Kurz darauf wollte sich Elena nur noch zurück in ein gewohntes und familiäres Umfeld begeben. "Dinge passieren, weil dein Körper weiß, was du brauchst", erklärte das Model ihre Entscheidung. Inzwischen sei sie wieder auf dem Weg der Besserung.

Elena Carrière, Model
Instagram / elenacarriere
Elena Carrière, Model
Elena Carrière im Februar 2021
Instagram / elenacarriere
Elena Carrière im Februar 2021
Elena Carrière
Instagram / elenacarriere
Elena Carrière
Folgt ihr Elena im Netz?124 Stimmen
11
Na klar, ich möchte nichts aus ihrem Alltag verpassen!
113
Nee, bisher noch nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de