In der vergangenen Folge von Germany's next Topmodel staunte Heidi Klum (47) nicht schlecht, als Kandidatin Mira eine traurige Verkündung machte: Das Nachwuchsmodel hatte sich dazu entschlossen, freiwillig auszusteigen. Mira fühlte sich der Situation mental nicht gewachsen und wollte deshalb ihre Koffer packen. Vonseiten der Zuschauer hagelt es genau dafür aber Kritik: Viele sind der Meinung, dass Mira schon vor Beginn der Show hätte abschätzen können, welche Strapazen sie erwarten. Im Gespräch mit Promiflash reagiert sie nun auf die Vorwürfe und erklärt ihren Exit.

Zwar könne die 19-Jährige die Kritik der Fans verstehen, betont aber auch, dass jeder anders mit einer solchen Situation umgeht. "So eine Situation lässt sich nicht erklären, das kann man nur selbst erleben. [...] Einige können gut damit umgehen und stehen darüber und andere gehen daran kaputt", schildert sie gegenüber Promiflash. Mental sei sie einfach an ihre Grenzen gekommen und habe um ihre Gesundheit gefürchtet. Die Wettbewerbssituation und der Leistungsdruck hätten ihr besonders zu schaffen gemacht. "Man hat leider kaum Zeit für sich, da man nun mal mit den Mädchen zusammenlebt", führt die Studentin außerdem aus.

Gedanken dieser Art habe sich Mira tatsächlich schon vor dem Staffelstart gemacht. "Mein Entschluss, die Reise anzutreten, ist aber sehr schnell gefallen. Es stand für mich nie zur Debatte, zu Hause zu bleiben", stellt sie klar. Die Bordesholmerin habe einfach testen wollen, ob sie der Herausforderung gewachsen sei – immerhin hätte ihrer Meinung nach auch alles ganz anders ausgehen können.

Heidi Klum, Model
Instagram / heidiklum
Heidi Klum, Model
Mira, GNTM-Kandidatin 2021
Instagram / mira.carlotta
Mira, GNTM-Kandidatin 2021
Heidi Klum im September 2020
Instagram / heidiklum
Heidi Klum im September 2020
Könnt ihr Miras Entschluss jetzt besser nachvollziehen?572 Stimmen
407
Ja, das verstehe ich gut.
165
Nee, ist mir immer noch nicht ganz klar...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de