Olivia Attwood hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass ihre Brüste gemacht sind! Die ehemalige UK-Love Island-Kandidatin legte sich 2019 bereits zum zweiten Mal für ihren Traum von der perfekten Oberweite unters Messer. Damals ließ sie ihre Implantate nach zehn Jahren gegen kleinere eintauschen. Heute gibt sie offen zu: Sie ist den ersten Eingriff als 19-Jährige einfach zu unbedacht angegangen.

In einer Fragerunde auf Instagram wollte ein Follower von Olivia wissen, ob sie ihre Brust-OP irgendwie bereue. Daraufhin erklärte sie ehrlich: "Ich hatte ja zwei. Die ersten Implantate waren einfach nur riesig und die Vergrößerung schlecht gemacht." Sie habe sich im Vorfeld damals wenig bis gar nicht informiert – die Konsequenz: Ihre Boobies waren einfach zu groß und schwer, passten nicht zu ihrem Körper und bereiteten ihr jahrelang Schmerzen. "Das bedaure ich bis zu einem gewissen Grad", betonte das TV-Sternchen.

Seit rund eineinhalb Jahren hat Olivias Dekolleté nach einem erneuten Besuch beim Schönheitschirurgen nun die für sie perfekte Form. "Aber ich habe auch eine zusätzliche Narbe durch die Korrektur der ersten OP. Das war leider unvermeidbar", erklärte sie weiter.

Olivia Attwood im April 2019
Instagram / oliviajade_attwood
Olivia Attwood im April 2019
UK-"Love Island"-Kandidatin Olivia Attwood
Instagram / oliviajade_attwood
UK-"Love Island"-Kandidatin Olivia Attwood
Olivia Attwood, Ex-"Love Island"-Kandidatin
Getty Images
Olivia Attwood, Ex-"Love Island"-Kandidatin
Wusstet ihr, dass Olivia schon zwei Brust-OPs hatte?37 Stimmen
30
Nee, das ist mir neu!
7
Ja, darüber hat sie schon mal gesprochen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de