Lady Gaga (34) will ihre Hunde schnellstmöglich in die Arme schließen! Vergangene Woche wurde der Hunde-Aufpasser der Sängerin angeschossen, als er mit ihren drei französischen Bulldoggen spazieren ging. Während einer der Hunde fliehen konnte, wurden die anderen beiden vom Täter entführt. Glücklicherweise konnten Gustave und Koji mittlerweile unverletzt in ihr Zuhause in Los Angeles zurückgebracht werden. Die Musikerin selbst befindet sich jedoch für Dreharbeiten derzeit in Rom. Auch ihre Hunde sollen nun in die italienische Hauptstadt eingeflogen werden.

"Sie will sie sofort bei sich haben", verriet ein Insider gegenüber der Bild-Zeitung. Der Wunsch der "Poker Face"-Interpretin ist aber gar nicht so leicht umzusetzen, wie die Quelle weiter schilderte: "Da aber unklar ist, ob amerikanische Linien einfach so Hunde nach Europa bringen, ist jetzt ein Privatflieger im Gespräch."

Die 34-Jährige soll außer sich gewesen sein, als sie vergangene Woche von der Entführung erfuhr. Umso erleichterter war sie, als es ein Happy End gab. "Sie hat Freudentränen geweint!", gab ein Insider gegenüber TMZ preis. Ihre Hunde Gustave und Koji in Sicherheit zu wissen, reicht Gaga offenbar aber nicht aus...

Gustave, Asia und Koji, Hunde von Lady Gaga
Instagram / https://www.instagram.com/missasiaxoxo/?hl=en
Gustave, Asia und Koji, Hunde von Lady Gaga
Lady Gaga bei den Grammys in L.A. im Februar 2015
Getty Images
Lady Gaga bei den Grammys in L.A. im Februar 2015
Lady Gaga mit ihren Französischen Bulldoggen
Instagram / ladygaga
Lady Gaga mit ihren Französischen Bulldoggen
Was sagt ihr dazu, dass Lady Gaga ihre Hunde nach Rom einfliegen lassen will?536 Stimmen
266
Verständlich, nachdem was passiert ist.
270
Das bedeutet für die Hunde nur noch mehr Stress! Sie sollte zurück nach Los Angeles kommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de