Hat Siria Campanozzi (21) ihre Operation gut überstanden? Der Temptation Island-Star leidet an dem Li-Fraumeni-Syndrom – der seltene Gendefekt fördert die Bildung von Tumoren. Um ihr Krebsrisiko von 100 auf 70 Prozent zu reduzieren, musste die Brünette schnell handeln und sich die Brüste entfernen lassen. Wie es Siria nach dem Eingriff geht, hat ihr Partner Davide Tolone (22) jetzt gegenüber Promiflash verraten.

Im Interview mit Promiflash erzählt der ehemalige #CoupleChallenge-Kandidat, dass so weit alles nach Plan verlaufen sei: "Laut dem Arzt ist die OP sehr gut verlaufen, aktuell geht es ihr, was Schmerzen angeht, ganz okay. Am Anfang hatte sie jedoch starke Rückenschmerzen." Siria scheint die Operation also einigermaßen gut weggesteckt zu haben – was ihr allerdings Sorgen bereiten würde, seien die Gewebeproben, die die Ärzte entnommen hätten. "Sie hat eher Bangen um die Ergebnisse der Biopsie", meint Davide.

Mit ihrer Erkrankung läuft Siria Gefahr, bereits in jungen Jahren an allen möglich Krebsarten zu erkranken. Auch diverse Familienmitglieder der 21-Jährigen sind betroffen: Ihr Vater war tragischerweise bereits im Alter von nur 38 Jahren verstorben und ihrer 16-jährigen Schwester musste schon ein Bein amputiert werden, weil sie einen Tumor im Oberschenkel hatte.

Siria Campanozzi, Realitystar
Instagram / siriacampanozzi
Siria Campanozzi, Realitystar
Siria Campanozzi und Davide Tolone
Instagram / siriacampanozzi
Siria Campanozzi und Davide Tolone
Davide Tolone, 2020
Instagram / davidedondale
Davide Tolone, 2020
Wusstet ihr, dass Siria an einem seltenen Gendefekt leidet?330 Stimmen
119
Ja, das habe ich mitbekommen.
211
Nein, das war mir neu. Tut mir sehr leid für sie...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de