Die beliebte Seriendarstellerin Mimi Fiedler (45) hat schon viel Erfahrung in der Liebe: Die Dunkelhaarige war vier Mal verlobt und zwei Mal verheiratet. 2017 traute sie sich mit dem TV-Produzenten Otto Steiner (57). Allerdings wäre es zu ihrer ersten Trauung im Jahr 2000 fast gar nicht gekommen – ihr Vater war nämlich überhaupt nicht einverstanden mit Mimis Entscheidung zu heiraten: Wie die Tatort-Darstellerin jetzt preisgab, warnte ihr Papa sie vor der Ehe und das tat er ausgerechnet auf dem Weg zum Altar!

Die gebürtige Kroatin sprach jetzt in der MDR-Talkshow ganz offen über die Beziehung zu ihrem Vater. Besonders ein Satz blieb ihr in Erinnerung: "Er hat auf dem Weg zum Trau-Altar im Dauer-Loop zu mir gesagt: Du machst große Scheiße." Die Warnung kam reichlich spät, denn sie heiratete damals dennoch. Die Schauspielerin verrät weiter: "Mein Vater hat das Lepsch-Syndrom, das ist eine Übersprunghandlung im Gehirn." Wenn er aufgeregt sei, könne es passieren, dass er auch mal schlimme Dinge sage. In diesem Fall war es wohl eher eine weise Vorahnung: Die Ehe mit ihrem ersten Mann, über den nichts bekannt ist, hielt insgesamt nur zwei Jahre lang.

Heute kann Mimi über die ehrlichen Worte ihres Vaters scherzen, denn sie ist nach vier Verlobungen und einer gescheiterten Ehe nun glücklich mit dem Produzenten Otto Steiner verheiratet. Der Nachtschwestern-Star ist offensichtlich megahappy. Und das dürfte wohl auch ihren Papa freuen!

Serienstar Mimi Fiedler
Getty Images
Serienstar Mimi Fiedler
Mimi Fiedler, Schauspielerin
Instagram / ___missmimi___
Mimi Fiedler, Schauspielerin
Otto Steiner und Mimi Fiedler bei der UFA Night in Köln im Mai 2019
wcrART/ActionPress
Otto Steiner und Mimi Fiedler bei der UFA Night in Köln im Mai 2019
Hätte ihr Vater Mimi Fiedler früher warnen sollen?300 Stimmen
175
Auf jeden Fall! Auf dem Weg zum Altar war es echt zu spät.
125
Nein, es war eine spontane Aussage und Mimi muss selbst wissen, was sie tut!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de