Nicht nur die Fans diskutieren wild über das Interview von Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39)! In ihrem aufsehenerregenden TV-Talk mit der US-amerikanischen Talkmasterin Oprah Winfrey (67) lassen die Sussexes tatsächlich kein Tabu aus. Neben ihrem Austritt aus der britischen Königsfamilie sprach vor allem Meghan auch über den Druck der Öffentlichkeit. Doch es gibt einige Promi-Kollegen, die die Aussagen der Herzogin von Sussex nicht nachvollziehen können!

So unter anderem die Journalistin und ehemalige Moderatorin des US-amerikanischen Senders Fox News Megyn Kelly (50). "Meghan hatte keine Ahnung, dass die Queen anders ist als ein Hollywoodstar? Und sie hat Harry nie gegoogelt? Ähm...", schrieb Megyn etwas sarkastisch auf Twitter. In den Augen der Moderatorin sei Oprah auch nicht spezifisch genug auf die Fragen eingegangen. Auch Schauspieler Terrence K. Williams zeigte sich skeptisch gegenüber dem Interview. "Dieses königliche Familiendrama ist so dumm. [...] Sie beschuldigt die königliche Familie des Rassismus. Sie will uns glauben machen, dass sie ein Sklave in Großbritannien war", wetterte er in einem deutlichen Tweet.

Doch es gab auch ein paar Kritiker, die nach Meghans Gespräch mit der 67-Jährigen etwas zurückgerudert sind – so unter anderem Bethenny Frankel (50). Während die The Real Housewives of New York City-Darstellerin noch vor dem Interview über die werdende Mutter hergezogen hatte, fand sie nun versöhnliche Worte. "Emotionale Not und Rassismus müssen sich erstickend und machtlos anfühlen", schrieb sie unter anderem auf Twitter.

Aber auch Amanda Gorman, die auf Joe Bidens (78) Vereidigung ein emotionales Gedicht vorgetragen hatte, und Meghans Freundin Serena Williams (39) stärkten der 39-Jährigen im Netz den Rücken. "Sie lehrt mich jeden Tag, ein wirklich guter Mensch zu sein. Ihre Worte verdeutlichen den Schmerz und die Grausamkeit, die sie erleben musste", schrieb Serena in einem offenen Instagram-Post. Sie sei sehr stolz auf ihre Freundin und wisse, dass Harry und sie stark sind.

Prinz Harry, Herzogin Meghan und Oprah Winfrey
TVNOW / Harpo Productions - Joe Pugliese
Prinz Harry, Herzogin Meghan und Oprah Winfrey
Megyn Kelly, US-amerikanische Journalistin
Getty Images
Megyn Kelly, US-amerikanische Journalistin
Bethenny Frankel, Reality-TV-Star
Getty Images
Bethenny Frankel, Reality-TV-Star
Hannah Davis, Nina Agdal, Serena Williams, Herzogin Meghan und Shay Mitchell 2014
Getty Images
Hannah Davis, Nina Agdal, Serena Williams, Herzogin Meghan und Shay Mitchell 2014
Was sagt ihr zu dem Interview?15062 Stimmen
4576
Ich stehe ganz klar auf Harry und Meghans Seite! Das ist alles so schockierend.
3594
Ich kann mich keiner Seite anschließen.
6892
Ich finde es schade, dass die beiden sich so gegen die britische Krone stellen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de