Auf diese Reaktion warten die Royal-Fans seit gut zwei Tagen! Am Sonntagabend kam es bei der Ausstrahlung des großen Interviews von Herzogin Meghan (39) und Prinz Harry (36) zu so manchem Schockmoment: Das Paar sprach mit Oprah Winfrey (67) nicht nur über seinen Rückzug von der Königsfamilie – sondern erhob auch schwere Rassismusvorwürfe. Queen Elizabeth II. (94) äußerte sich als Oberhaupt der Monarchie zunächst nicht zu dem Skandal. Bis jetzt: Es gibt ein erstes Statement des Buckingham Palasts!

"Die ganze Familie ist traurig zu erfahren, wie herausfordernd die letzten Jahre für Harry und Meghan waren", heißt es in einer offiziellen Mitteilung der Königin, die unter anderem von Daily Mail veröffentlicht wurde. Weiter steht dort geschrieben: "Die aufgeworfenen Fragen, besonders in Bezug auf Rassismus, sind besorgniserregend. Auch wenn einige Erinnerungen variieren können, werden sie ernst genommen und innerhalb der Familie besprochen!"

Neben dem direkten Bezug auf die Vorwürfe Meghans machen die verbliebenen Royals in ihrem Schreiben auch etwas anderes deutlich: Sie hegen nach dem Interview keinesfalls Groll auf das Ehepaar. "Harry, Meghan und Archie werden immer sehr geliebte Mitglieder der Familie sein!", steht dort nämlich.

Queen Elizabeth II. im Oktober 2020
Getty Images
Queen Elizabeth II. im Oktober 2020
Die britischen Royals im März 2019
Getty Images
Die britischen Royals im März 2019
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Dezember 2019
MEGA
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Dezember 2019
Hättet ihr mit dem Statement gerechnet?11187 Stimmen
7014
Ja, es war klar, dass sie sich äußern werden.
4173
Nee, das überrascht mich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de