Rosamund Pikes (42) Bescheidenheit treibt sie zu merkwürdigen Angewohnheiten. Die Schauspielerin hat schon für so manche ihrer Rollen Preise abgestaubt – insbesondere für den Kinoerfolg "Gone Girl", in dem sie als Hauptdarstellerin zu sehen war. Zuletzt nahm sie sogar den Golden Globe für ihre Hauptrolle in "I Care a Lot" mit nach Hause. Nun verriet die Blondine, wo sie all die Trophäen unterbringt: Rosamund verbuddelt sie allesamt in ihrem Garten!

In einem Interview bei The Ellen Show offenbahrte die 42-Jährige, wie schwer es ihr fällt, einen Preis in ihrem Haus zur Schau zu stellen. Für sie fühle sich das seltsam an. "Wie sollen Menschen, die mich daheim besuchen, damit umgehen?", fragte sich der "Gone Girl"-Star. Rosamunds Lösung: Sie vergräbt die gewonnenen Trophäen im Garten, sodass nur noch die Spitze davon zu sehen ist. Dahinter vermutet der Filmstar eine Form des Hochstapler-Syndroms.

Die Vorstellung, dass das Haus eines Tages jemand anderem gehören und der Besitzer dann auf die gebunkerten Auszeichnungen stoßen könnte, findet die Schauspielerin amüsant: "Er wird denken, er sei auf einen versteckten Schatz gestoßen", malte sich Rosamund das Zukunftsszenario in bunten Farben aus. Denn ihrer Meinung nach würde später niemand mehr diese Awards kennen.

Peter Dinklage und Rosamund Pike in "I Care a Lot"
Seacia Pavao / Netflix
Peter Dinklage und Rosamund Pike in "I Care a Lot"
Rosamund Pike, Schauspielerin
Getty Images
Rosamund Pike, Schauspielerin
Rosamund Pike bei den Golden Globes im Februar 2021
Getty Images
Rosamund Pike bei den Golden Globes im Februar 2021
Wie findet ihr Rosamunds Einstellung?212 Stimmen
55
Kann ich gut verstehen! Ich könnte die Preise auch nicht in meinem Haus aufstellen.
157
Kann ich nicht nachvollziehen. Sie sollte stolz auf ihre Awards sein!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de