Und auch das letzte Geheimnis wird in Österreichs Ausgabe von The Masked Singer endlich gelüftet! Heute traten die drei Finalisten Donaunymphe, Babyelefant und Gelse gegeneinander an, um sich ein letztes Mal zu messen. Auf dem dritten Platz landete die Gelse, die sich als Schauspieler Jakob Seeböck entpuppte. Auf dem zweiten Platz landete Tatort-Star Edita Malovcic, die im Outfit der Donaunymphe steckte. Damit steht auch die Siegerin fest – die Promi-Dame im Babyelefantenkostüm gewinnt den Pokal.

Und unter den gebannten Blicken der Jury demaskiert sich der Babyelefant – es kommt der Kopf von Sängerin Sandra Pires zum Vorschein. Der Lockenkopf taufte das Elefantenkostüm "Elli". "Entschuldigung, schau dir mal das Gesicht an. Wir sind beste Freundinnen geworden und ich habe mir ihr geredet", verrät die "I Feel So Alive"-Interpretin direkt nach der Enthüllung. Im Lauf der Sendung coverte sie unter anderem "Every You Every Me" von Placebo, "Engel" von Rammstein und " One Moment In Time" von Whitney Houston (✝48). Ganz zum Schluss der Finalshow darf sie ihren Siegersong noch einmal performen – "Never Enough" von Loren Allred.

Damit tritt die Chanteuse in die Fußstapfen von Nadine Beiler. Denn die Sängerin gewann die erste Ausgabe von "Masked Singer Austria" – dabei war sie als niedlicher Yeti verkleidet. Nadine war heute Promi-Gast im Rate-Team.

Sängerin Sandra Pires
Getty Images
Sängerin Sandra Pires
Sandra Pires als Babyelefant bei "The Masked Singer Austria"
PULS 4/Willi Weber
Sandra Pires als Babyelefant bei "The Masked Singer Austria"
Nadine Beiler als Yeti bei "The Masked Singer Austria"
PULS 4/Willi Weber
Nadine Beiler als Yeti bei "The Masked Singer Austria"
Hättet ihr gedacht, dass Sandra Pires der Babyelefant ist?246 Stimmen
68
Ja, das war mir klar!
178
Nein, das überrascht mich echt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de