Nach über 20 Jahren im Filmbusiness kann Orlando Bloom (44) auf beachtliche Erfolge zurückblicken. Als Bogenschütze Legolas in Der Herr der Ringe wurde der Brite weltberühmt und ergatterte danach Filmrollen in zahlreichen Blockbustern. Auch privat scheint es bei dem 44-Jährigen gut zu laufen: Nach seiner ersten Ehe mit Miranda Kerr (37) und der Geburt von Sohn Flynn (10) darf er sich zusammen mit seiner neuen Partnerin Katy Perry (36) über Töchterchen Daisy freuen. Die erneute Vaterschaft nimmt Orlando anscheinend auch zum Anlass für einen Karriere-Rücklick – der zweifache Vater erzählt jetzt, wie sich der Ruhm früher auf ihn ausgewirkt hatte.

In der Anfangsphase seiner Karriere habe sich der plötzliche Ruhm sehr auf die Verfassung des Schauspielers – der sich selbst als sensibel beschreibt – ausgewirkt. "Nimm [die Berühmtheit] nicht zu ernst" wäre deshalb der gut gemeinte Rat an sein jüngeres Ich, wie er im Interview mit The Big Issue verrät. Orlando gibt zudem preis: "Ich war gut darin, mich zu verstecken." Im selben Atemzug erklärt er auch, dass er in seinen Zwanzigern versucht hatte, den Blicken der Öffentlichkeit zu entgehen.

Heute ist Orlando reifer und lässt das Urteil der Öffentlichkeit nicht mehr so nah an sich heran. Der Beau witzelt: "Ich würde meinem jüngeren Selbst sagen: ’Die Zeitung von heute ist das Fish-and-Chips-Papier von morgen.’" Wusstet ihr, dass Orlando Schwierigkeiten hatte, mit seiner Berühmtheit klarzukommen? Stimmt unten ab!

Orlando Bloom im August 2019 in London
Getty Images
Orlando Bloom im August 2019 in London
Orlando Bloom, Schauspieler
Getty Images
Orlando Bloom, Schauspieler
Orlando Bloom im November 2018
Getty Images
Orlando Bloom im November 2018
Wusstet ihr, dass Orlando Schwierigkeiten hatte, mit seiner Berühmtheit klarzukommen?52 Stimmen
32
Ja. Er war ja auch noch jung, als er berühmt wurde.
20
Nein. Das ist mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de