Da hat sie ihn aber ganz schön an der Nase herumgeführt! Am Freitagabend stand Kathrin Menzinger (32) ein vorerst letztes Mal auf dem Let's Dance-Parkett. Sie und ihr prominenter Tanzpartner Kai Ebel (56) konnten mit ihrem Slowfox nicht überzeugen und mussten am Ende des Abends die Show verlassen. Für die quirlige Blondine bedeutet das Ausscheiden, dass sie zurück in ihre Heimat reisen darf – und das verband sie gleich mit einer Überraschung für ihren Freund Max Boas.

Für die Produktion war Kathrin nach Deutschland gezogen – und hatte sich im Februar somit auf unbestimmte Zeit von ihrem Partner, der in Wien lebt, verabschieden müssen. Mittlerweile sind die Turteltauben allerdings wieder vereint, und das tatsächlich ein bisschen früher, als Max erwartet hatte. "Zurück in Wien, und es fühlt sich so gut an. Ich hab gestern meinen Schatz überrascht. Er dachte, ich komme erst Dienstag an, und dann stand ich vor der Tür", erzählt die 32-Jährige ihren Fans in ihrer Instagram-Story.

Für das Paar war es aber nicht die erste Trennung auf Zeit. Bereits im vergangenen Jahr hatte Max auf seine Freundin verzichten müssen – und das sogar ziemlich lange. Kathrin hatte ihren damaligen Schützling Tijan Njie (29) bis ins Halbfinale gecoacht und war somit über dreieinhalb Monate von ihrem Liebsten getrennt gewesen. "Verrückt, wie das Leben zwei Menschen so trennen kann... aber was noch verrückter ist: Wie leicht Liebe sie zusammenhalten kann. Ich liebe dich von ganzem Herzen", hatte sie nach ihrer Rückkehr 2020 festgehalten.

Kathrin Menzinger und Max Boas
Instagram / maxboas
Kathrin Menzinger und Max Boas
Max Boas und Kathrin Menzinger
Instagram / kathrin_menzinger
Max Boas und Kathrin Menzinger
Max Boas und Kathrin Menzinger im Oktober 2020
Instagram / kathrin_menzinger
Max Boas und Kathrin Menzinger im Oktober 2020
Wird euch Kathrin bei "Let's Dance" fehlen?1309 Stimmen
823
Ja, und wie!
486
Jetzt ist sie wieder mit ihrem Freund zusammen – ist doch tausendmal besser als so eine Show.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de