Die Diskussion um Prinz Harry (36) und Herzogin Meghans (39) Hochzeitsdatum bekommt neues Futter. Das Paar behauptete im Interview mit Oprah Winfrey (67), dass sie sich drei Tage vor ihrer öffentlichen Eheschließung das Jawort gegeben hätten. Dem widerspricht nun aber der Erzbischof von Canterbury, der ihnen angeblich das vorzeitige Eheversprechen abgenommen hat: "Die legale Hochzeit war am Samstag, den 19. Mai", betont Justin Welby (65) im Gespräch mit La Repubblica. Es sei zuvor lediglich zu mehreren Treffen mit den Royals gekommen – aber nicht zu einer offiziellen Zeremonie.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de