Prinz William (38) und Herzogin Kate (39) achten ziemlich penibel darauf, dass ihre Kinder Prinz George (7), Prinzessin Charlotte (5) und Prinz Louis (2) so normal wie nur möglich aufwachsen. So dürfte es die Fans auch nicht verwundern, dass die drei Royal-Kids auch ein ganz normales Osterfest hatten – und da gehörte die eine oder andere Tradition dazu: George, Charlotte und Louis suchten wohl ganz entspannt im heimischen Garten nach Ostereier!

Ein Insider verriet Us Weekly, wie der Ostersonntag der Mini-Royals wohl ausgesehen hat. So haben die drei ihre Uroma Queen Elizabeth II. (94) und ihren Uropa Prinz Philip (99) mit selbst bemalten Eiern überrascht. Außerdem haben William und Kates Kinder "einen köstlichen Schokoladenkuchen, bedeckt mit Mini-Ostereiern" gebacken. Absolutes Highlight: die Eier- und Süßigkeitensuche! "Sie erlauben George, Charlotte und Louis nicht, jeden Tag Schokolade und Süßigkeiten zu essen. Das war also ein echtes Vergnügen", erklärte die Quelle.

Doch nicht nur mit der traditionellen Eiersuche halten die Cambridges ihre Kleinen bei Laune – während der Schulferien ist vor allem die 39-Jährige ziemlich damit beschäftigt, ihre Kinder zu unterhalten. "Sie machen gerne Familienausflüge mit dem Fahrrad, spielen Tennis und George und Charlotte nehmen Reitstunden. Charlotte ist besessen von Pferden, genau wie ihre Urgroßmutter. Es ist ihre Lieblingsbeschäftigung", erzählte der Insider weiter.

Die Weihnachtskarte der Cambridges 2020
Matt Porteous
Die Weihnachtskarte der Cambridges 2020
Prinz William und Herzogin Kate mit ihren Kids
Getty Images
Prinz William und Herzogin Kate mit ihren Kids
Prinzessin Charlotte und Prinz George in London, 2019
Getty Images
Prinzessin Charlotte und Prinz George in London, 2019
Freut ihr euch über Updates aus dem britischen Königshaus?1024 Stimmen
949
Ja, total!
75
Nein, ich bin nicht so ein Royal-Fan!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de