Diesen Beauty-Eingriff hatte sie sich definitiv anders vorgestellt! Die Influencerin Whitney Buha teilt mit ihren Followern allerhand Eindrücke aus ihrem Leben. Dabei kommunizierte sie stets ganz offen, dass sie dem Schönheitschirurgen ihres Vertrauens gelegentlich mal einen Besuch abstattet – regelmäßig ließ sich die Blondine Botox spritzen. Nun hatte eine derartige Behandlung allerdings unangenehme Folgen: Whitney kann ihr Auge nicht mehr vollständig öffnen!

Auf Instagram teilt die Beauty regelmäßig Updates über den Zustand ihrer Augen. Das Botox sei zuvor an der falschen Stelle injiziert worden – das habe leider dazu geführt, dass sie ihr linkes Auge kaum öffnen könne. Dadurch, dass dementsprechend ihr Sehfeld stark eingeschränkt ist, öffnete sich das rechte Auge umso mehr, um dieses Defizit zu kompensieren. "Ich hoffe einfach, dass es in den nächsten Wochen von Tag zu Tag ein wenig besser wird", hofft Whitney.

Letztendlich entschied die Bloggerin sich dazu, ihre Geschichte öffentlich zu machen – um anderen Menschen zu helfen. "Ich hatte das Gefühl, dass es eine Gelegenheit war, andere aufzuklären und ihnen zu zeigen, wie die potenziellen Nebenwirkungen aussehen können", erklärte sie gegenüber People.

Whitney Buha
Instagram / somethingwhitty
Whitney Buha
Whitney Buha, Influencerin
Instagram / somethingwhitty
Whitney Buha, Influencerin
Whitney Buha, Februar 2021
Instagram / somethingwhitty
Whitney Buha, Februar 2021
Wie findet ihr es, dass Whitney so offen mit dem Botox-Unfall umgeht?476 Stimmen
213
Sehr mutig! Ich hätte das nicht getan.
263
Na ja, was soll sie denn sonst machen? Sie sieht im Moment eben so aus.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de