Die vergangenen Monate waren für Elizabeth Chambers (38) nicht leicht. Anfang des Jahres hatten mehrere Ex-Freundinnen ihres Noch-Ehemannes Armie Hammer (34) schwere Anschuldigungen gegen den Schauspieler erhoben und ihm unter anderem Kannibalismus-Fantasien vorgeworfen. Elizabeth hatte gleich darauf erklärt, über den Skandal extrem geschockt zu sein – zu den jüngsten Vorwürfen, Armie habe eine Ex-Partnerin vergewaltigt, äußerte sich die TV-Bekanntheit jedoch nicht – nun begründet sie, wieso es zuletzt so ruhig um sie wurde.

Elizabeth stand ihrer Community in einem Instagram-Q&A jetzt Rede und Antwort. Einer ihrer Fans war neugierig, weshalb sie in den vergangenen Wochen in den sozialen Netzwerken wenig von sich hören gelassen hatte – darüber gab die zweifache Mutter bereitwillig Auskunft und deutete dabei an, wie sehr ihr die Schlagzeilen rund um Armie zugesetzt haben. "Ich fokussiere mich auf meine Genesung, meine Kinder und die Arbeit", ließ sie ihre Follower wissen.

Dass sie eine Social-Media-Pause eingelegt hatte, bedeute aber nicht, dass sie ihren Fans nichts mitzuteilen hatte – sich so häufig wie vor Armies Skandal bei ihnen zu melden, wäre ihr aber offenbar taktlos vorgekommen. "Es gab so einiges, dass ich gerne mit euch geteilt hätte, aber es hat sich zu dem Zeitpunkt einfach nicht richtig angefühlt", erzählte sie in der Fragerunde.

Elizabeth Chambers, Schauspielerin
Getty Images
Elizabeth Chambers, Schauspielerin
Elizabeth Chambers im Februar 2020
Getty Images
Elizabeth Chambers im Februar 2020
Elizabeth Chambers
Getty Images
Elizabeth Chambers
Könnt ihr verstehen, dass Elizabeth sich erstmals von den sozialen Medien ferngehalten hat?91 Stimmen
85
Natürlich, wer hätte das an ihrer Stelle nicht genauso gemacht?
6
Nein. Ich hätte erwartet, dass sie sich zu dem Skandal rund um Armie deutlich häufiger äußern würde.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de