Piers Morgan (56) ist fassungslos. Der ehemalige "Good Morning Britain"-Moderator hatte sich zuletzt wiederholt über Herzogin Meghan (39) und ihren Mann, Prinz Harry (36), ausgelassen und ihre Glaubwürdigkeit infrage gestellt. Dass er sich damit nicht ausschließlich Freunde machen würde, dürfte ihm von Anfang an bewusst gewesen sein. Welches Ausmaß der ihm entgegengebrachte Hass annehmen würde, schockierte ihn dann allerdings doch. Nun wurde nämlich auch seine Familie zur Zielscheibe: Piers' Söhne sollen Morddrohungen erhalten haben.

"Es hat etwa 57.000 Beschwerden über mich gegeben, die von einem Online-Mob ausgegangen sind", erzählt der 55-Jährige im Interview mit dem Extra-Moderator Billy Bush. Dabei sei nicht nur er angegangen worden, auch seine drei Söhne wurden bedroht. Die gegen Spencer, Stanley und Albert ausgesprochenen Morddrohungen bezeichnete Piers als "widerlich". Auch seine Frau Celia Walden finde die Beschimpfungen und Drohungen absolut furchtbar: "Sie hat mich in dieser Sache immer total unterstützt, aber sie hasst, was online passiert."

Piers hatte unter anderem die Rassismusvorwürfe angezweifelt, die Meghan und Harry gegen das britische Königshaus erhoben hatten. Ihm zufolge seien siebzehn Behauptungen des Paars "extrem übertrieben oder nicht zu beweisen". In einer Talkshow bezeichnete er Harry darüber hinaus als "weinerliches Gör".

Piers Morgan im Mai 2018 in London
Getty Images
Piers Morgan im Mai 2018 in London
Piers Morgan im März 2016 in London
Getty Images
Piers Morgan im März 2016 in London
Prinz Harry, Herzogin Meghan und Oprah Winfrey
TVNOW / Harpo Productions - Joe Pugliese
Prinz Harry, Herzogin Meghan und Oprah Winfrey


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de