Steckt hinter Regé-Jean Pages Serien-Aus doch mehr als erwartet? Anfang April wurde bekannt, dass der Schauspieler in der zweiten Staffel des Netflix-Hits Bridgerton nicht mehr mitwirken wird. In dem Drama spielte der Hottie die Rolle des Herzogs Simon Basset und ließ dabei vor allem die Herzen der weiblichen Zuschauer höherschlagen. Kein Wunder also, dass viele Fans nun sehr enttäuscht sind. Doch warum ist Regé-Jean überhaupt ausgestiegen? Ein Insider glaubt jetzt, den wahren Grund zu kennen!

Wie PageSix nun berichtete, soll es zwischen dem 31-Jährigen und der Serienschöpferin Shonda Rhimes (51) heftige Spannungen gegeben haben. "Er war nicht glücklich mit dem, was für seinen Charakter für die zweite Staffel geplant war", meinte der Insider. Scheinbar soll es Regé-Jean gestört haben, dass er nicht mehr im Mittelpunkt der Handlung gestanden hätte. Eigentlich hatten die Produzenten aber bereits im Februar verraten, dass die Figur von Anthony Bridgerton (Jonathan Bailey, 32) in der Fortsetzung im Fokus stehen werde. Ob der Insider damit also recht hat?

Shonda selbst äußerte sich kürzlich ebenfalls zum Serien-Aus des Briten. Im Gespräch mit Vanity Fair schwärmte sie regelrecht von ihm und bezeichnete ihn als starken und erstaunlichen Schauspieler. Dennoch habe seine Geschichte nun mal ein Ende gefunden. "Wir haben [den Fans] ein Happy End geschenkt! Und jetzt haben wir das nächste Paar, das kommt", erklärte die 51-Jährige.

Regé-Jean Page und Phoebe Dynevor in der Serie "Bridgerton"
Liam Daniel/Netflix
Regé-Jean Page und Phoebe Dynevor in der Serie "Bridgerton"
Shonda Rhimes, Filmproduzentin
Getty Images
Shonda Rhimes, Filmproduzentin
Regé-Jean Page, Schauspieler
Instagram / regejean
Regé-Jean Page, Schauspieler
Glaubt ihr, dass die Gerüchte um das Serien-Aus von Regé-Jean Page stimmen?357 Stimmen
157
Ja, ich kann mir das definitiv gut vorstellen!
200
Nee! Es war ja schon vor seinem Ausstieg bekannt, dass seine Figur nicht mehr im Fokus stehen wird.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de