Die vergangenen Wochen waren alles andere als leicht für sie. Es ist noch gar nicht lange her, dass Auma Obama den Tod ihrer geliebten Großmutter verkraften musste. Die studierte Germanistin steckte mitten im Training zu Let's Dance, als sie davon erfuhr. Vor wenigen Tagen folgte dann der nächste Schicksalsschlag: Auch ihre Mutter ist gestorben. Trotzdem möchte Auma weitermachen – warum, das verriet sie jetzt in einem Interview.

Kurz vor der sechsten Live-Show sprach RTL mit der "Let's Dance"-Kandidatin über ihren Verlust und ihre weitere Teilnahme. "Ich habe mir gedacht: Was mache ich, wenn ich jetzt aufgebe? Verkrieche ich mich in eine Ecke und werde ganz traurig und bemitleide mich? Oder zeige ich den Leuten, dass das Leben weitergeht...", erklärte Auma. So entschied sie sich also für Letzteres und wird heute Abend wie gewohnt auf dem Parkett stehen.

Den Entschluss, dass sie nicht aufgeben wird, habe sie ziemlich schnell gefasst, denn ihre Mutter hätte – genauso wie ihre Oma – nicht gewollt, dass sie aufhört zu tanzen. "Meine Mutter hat mich nicht in die Welt gebracht, damit ich trauere [...] Sie will, dass ich mein Leben lebe", hielt Auma, die in wenigen Stunden mit ihrem Tanzpartner Andrzej Cibis (33) einen Charleston auf die Bühne bringen wird, fest.

Alle Episoden von "Let's Dance" bei TVNOW.

Auma Obama and Andrzej Cibis bei "Let's Dance"
Getty Images
Auma Obama and Andrzej Cibis bei "Let's Dance"
Auma Obama und Andrzej Cibis bei "Let's Dance"
Instagram / andrzejcibis
Auma Obama und Andrzej Cibis bei "Let's Dance"
Auma Obama, "Let's Dance"-Kandidatin 2021
TVNOW / Emmanuel Jambo
Auma Obama, "Let's Dance"-Kandidatin 2021


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de