Erneut schwere Vorwürfe gegen James Franco (42)! Nicht zum ersten Mal gibt es Anschuldigungen gegen den "Spring Breakers"-Darsteller. Bereits im Rahmen der #MeToo-Bewegung meldeten sich Frauen, die angaben, von James misshandelt worden zu sein. Im Jahr 2019 soll er Schauspielschüler zu Sex-Szenen gezwungen und junge Frauen sexuell ausgebeutet haben. Solch ein Verhalten will Schauspielerin Charlyne Yi (35) nicht billigen. Kürzlich veröffentlicht sie einen Beitrag, in dem sie James einen Sexualstraftäter nennt.

Im Rahmen des Monats des Bewusstseins für sexuelle Übergriffe postet die 35-Jährige einen Beitrag auf Instagram, in dem sie über ihre Erfahrungen am Set von "The Disaster Artist" spricht. Sie erzählt, sie hätte den Film verlassen wollen, weil sie sich in Anwesenheit von James unwohl fühlte. "Ich habe geweint und ihnen gesagt, [...] dass ich mich nicht sicher fühle mit einem verdammten Sexualverbrecher zu arbeiten." Charlyne schreibt, dass die Crew-Mitglieder alles verharmlosten und sagten, James hätte sich verändert, obwohl sie selbst weiterhin von Frauen hörte, dass sie von ihm missbraucht worden seien.

Charlyne beschuldigt außerdem James' Kumpel Seth Rogen (39), dessen Verhalten zu dulden. "Seth Rogen war einer der Produzenten des Films, also er weiß definitiv von der Bestechung und warum ich gekündigt habe", berichtet sie. Außerdem erklärt sie, dass sich niemand in der Verantwortung sieht, James zur Rechenschaft zu ziehen. "Wessen Verantwortung ist es dann? [...] Die seiner zukünftigen Ziele des Missbrauchs?" In der Vergangenheit wies James jedoch jegliche Vorwürfe zurück.

Charlyne Yi, Schauspielerin und Künstlerin
Getty Images
Charlyne Yi, Schauspielerin und Künstlerin
James Franco, Schauspieler
Getty Images
James Franco, Schauspieler
Schauspielerin Charlyne Yi im Mai 2019
Getty Images
Schauspielerin Charlyne Yi im Mai 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de