Harte Worte für Lady Gaga (35) und ihr Team! Seit einigen Wochen steht die berühmte Musikerin in Italien vor der Filmkamera: Unter der Regie von Ridley Scott (83) dreht die "Paparazzi"-Interpretin einen Streifen über den großen Skandal der Familie Gucci in den 90er-Jahren, als Patrizia Reggiani (73) ihren Ex Maurizio Gucci umbringen ließ. Doch von diesem Projekt zeigen sich nicht alle begeistert: Die Gucci-Nachfahren sind total sauer auf die Produktion!

Im Interview mit Associated Press ließ Maurizios Cousine zweiten Grades Patrizia ihrem Ärger freien Lauf: "Wir sind wirklich enttäuscht. Und da spreche ich im Namen der Familie!" Laut der Unternehmerin stehle der Film die Identität der Guccis, um daraus Profit zu machen. Das wolle man sich nicht gefallen lassen: "Wir können über alles reden, aber es gibt eine Grenze, die nicht überschritten werden darf!" Patrizia erklärte weiter, bereits versucht zu haben, Regisseur Scott zu erreichen – jedoch vergeblich.

Auch die Besetzung ihrer Familienmitglieder missfällt Patrizia: Dass ihr Vater Paolo Gucci von Jared Leto (49) gespielt wird, findet sie "schrecklich", die Darstellung ihres Großvaters Aldo durch Al Pacino (80) sogar "beschämend". Die Familie soll aktuell noch beraten, wie sie mit dem Film weiterhin verfahren, sobald sie diesen gesehen haben.

Ridley Scott, Regisseur
Getty Images
Ridley Scott, Regisseur
Al Pacino am Set von "House of Gucci"
MEGA
Al Pacino am Set von "House of Gucci"
Aldo Gucci (Mitte) 1977
Getty Images
Aldo Gucci (Mitte) 1977
Könnt ihr die Reaktion der Guccis verstehen?431 Stimmen
171
Absolut, mich würde das auch stören!
260
Nein, das ist doch übertrieben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de