Eines von Prinz Philips (✝99) größten Hobbys wird in seiner Beisetzung gewürdigt. Der Herzog von Edinburgh wird heute in der St. George's Kirche auf Schloss Windsor beerdigt. Einige Details zu der Zeremonie sind bereits bekannt. Sein Sarg wird zum Beispiel in einem Land Rover zur Kirche gebracht, den der Prinzgemahl selbst mitentworfen hat. Auch seine selbstgestaltete Kutsche und seine Ponys werden eine Rolle bei der Trauerfeier spielen.

Wie der Buckingham Palace nun auf Instagram bekannt gab, soll die dunkelgrüne Kutsche, die Philip vor acht Jahren selbst mitgestaltete, in die Trauerfeier eingebunden werden. Die Zeremonie beginnt mit einer Prozession, bei der seine Angehörigen hinter Philips Sarg herlaufen. Dabei werden die Trauergäste auch an der Stahl- und Aluminiumkutsche vorbeilaufen. Neben dem Gefährt wird die Prozession auch seine beiden schwarzen Fell-Ponys Balmoral Nevis und Notlaw Storm passieren. Balmoral Nevis stammt aus der Zucht der Queen (94).

Seit den 70er-Jahren gehörten Kutschfahrten zu Philips größten Leidenschaften. Damals musste er das Polospielen aufgrund seiner Arthritis aufgeben und wandte sich stattdessen diesem Sport zu. Sein neu gewonnenes Hobby übte der zehnfache Urgroßvater noch bis ins hohe Alter aus.

Prinz Philip
Getty Images
Prinz Philip
Prinz Philip in Windsor, 2016
Getty Images
Prinz Philip in Windsor, 2016
Prinz Philip im Mai 1975
Getty Images
Prinz Philip im Mai 1975
Wusstet ihr, dass das eines von Philips großen Hobbys war?204 Stimmen
114
Ja, das ist doch bekannt.
90
Nein, das war mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de